Sehr komisches Kupplungsproblem

Re: Sehr komisches Kupplungsproblem

Beitragvon Steimal » Do 9. Aug 2018, 20:52

Hab den Motor wieder zusammen. Wurde nur, als ich zur Probefahrt los bin direkt von Starkregen überrascht. Also wars nichts mit probefahren.

Habe jetzt mal das Getriebe neu gelagert und die Wellen geprüft , zur Sicherheit. Und gleich mal die ganzen Simmerringe getauscht und durch neue Viton-Ringe ersetzt. Wenn man schonmal auf hat kann man das ja schließlich gleich mitmachen.

Dazu bin ich mit der Federkraft wieder runter auf 18Stk. Mit einfach wechselseitiger Schichtung zur Schonung der Teile.

Eine verstärkte Druckplatte hab ich heute geschweißt und Stirnseitig plan geschliffen. Die kommt dann beim nächsten Anlauf rein.

Nach wie vor sind Sinterbeläge drin.
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!
Steimal
 
Beiträge: 100
Bilder: 1
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen
bedankte sich: 14 mal
Dank erhalten: 14 mal

Re: Sehr komisches Kupplungsproblem

Beitragvon Steimal » Fr 10. Aug 2018, 20:32

So. Probefahrt erledigt. Motor ist dicht und läuft gut. Rutscht aber immernoch. Jetzt allerdings gleichmäßig in allen Gängen. Also nochmal auf und die verstärkte Druckplatte rein.
Werd jetzt eben nochmal nach und nach alle Teile nach dem Ausschlussverfahren durchgehen.
Irgendwann wirds schon klappen.
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!
Steimal
 
Beiträge: 100
Bilder: 1
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen
bedankte sich: 14 mal
Dank erhalten: 14 mal

Re: Sehr komisches Kupplungsproblem

Beitragvon Steimal » Mo 20. Aug 2018, 18:00

Halleluja!!!
Was lange währt wird endlich gut.
Mein Kupplungsproblem ist weitgehend gelöst.

Grade von der zweiten Probefahrt heute zurückgekommen.

Zuerst hatte ich die verstärkte Druckplatte zu den Sinterbelägen verbaut. Das hat schon deutlich Besserung gebracht, aber zufrieden war ich noch nicht.

Also nochmal auf die Mühle. Und ganz in Ruhe weiter gesucht. Erst mal nichts gefunden.
Dann wieder zusammengebaut und das Kupplungspaket vorsichtig mit dem Abzieher vorgespannt. Siehe da, nur eine Hälfte des Pakets flutscht. Spannung wieder gelöst, alles frei. Spannung drauf, Hälfte klemmt.

Jetzt hat sich doch da eine Stahlscheibe erdreistet bei vorgespanntem Kupplungspaket zu klemmen. Also nochmal alles raus und die Scheibe nachgefeilt.

Nach dem Zusammenbauen dann auf zur zweiten Probefahrt. Da hab ich sie dann ganz bestimmt nicht geschont. So gejagt hab ich sie bisher selten.
Nach 20km hat sich dann ein breites Grinsen eingestellt. Kupplung packt wunderbar. Auch am Berg.
Selbst im zweiten ist sie jetzt annehmbar.

Nur das SAE20 sucht sich ja wirklich jede noch so kleine Ritze um nach draußen zu kommen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Wild kuppelnde Grüße
Steimal
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!
Steimal
 
Beiträge: 100
Bilder: 1
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen
bedankte sich: 14 mal
Dank erhalten: 14 mal

Vorherige

Zurück zu M 250 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gilles und 0 Gäste