Ritzelmutter

Ritzelmutter

Beitragvon tante willi » Sa 24. Mär 2018, 18:19

Hallo IHR Schrauber da draußen ! Bin mal wieder am schrauben und fluchen . :x Bin gerade dabei Kettenrad ,Kette und Ritzel zu wechseln, bekomme aber die SCH..... Ritzelmutter nicht auf . Die Sicherungsscheibe ist aufgebogen. Ist das nun Rechts- oder Linksgewinde . :?: Wie bekomme ich sie auf ohne sie zu zerstören? Warmmachen oder gleich eine Stange Dynamit. ;) Einer von euch Experten kann mir bestimmt einen Tip geben. :!: Herzlichen Dank " Tante Willi "
Aufgeben gilt nicht!
tante willi
 
Beiträge: 192
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 30 mal
Dank erhalten: 57 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon tante willi » So 25. Mär 2018, 11:49

Hallo zusammen Habe mal wieder Weitergeflucht. :x Also die Ritzelmutter ist Rechtsgewinde. Alle Möglichen Tricks habe ich probiert. 36 er Ringschlüssel mit 40 cm Hebelwirkung, Warmmachen,mit Schraubendreher an den Ecken klopfen, nichts hat Funktioniert. :!: So blieb nur noch Rohe Gewalt in Form von anbohren.anflexen und aufmeißeln ;) Das Ergebnis könnt Ihr auf den Fotos sehen . :) Hauptsache die Mutter ist ab und die Welle unbeschädigt. Somit fällt mein Sonntagsausflug aus. :x ( (SCH......) Trotzdem viele Grüße von " Tante Willi "
Dateianhänge
DSC_9072.JPG
Gewalt 2
DSC_9072.JPG (85.86 KiB) 855-mal betrachtet
DSC_9071.JPG
Gewalt 1
DSC_9071.JPG (90.39 KiB) 855-mal betrachtet
Aufgeben gilt nicht!
tante willi
 
Beiträge: 192
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 30 mal
Dank erhalten: 57 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon Günter » Mo 26. Mär 2018, 11:14

Hallo Willi,
beinahe der Normalzustand einer "Schaftradmutter"! Viele haben nicht das passende Werkzeug, dann wird die Mutter mit Hammer, Meißel, Rohrzange usw. vergewaltigt. In hartnäckigen Fällen verwende ich als Werkzeug einen 1/2 Zoll Druckluftschlagschrauber mit abgedrehter 36er Nuß. Das hat bisher immer funktioniert. Unter dem Ritzel sitzt eine Buchse "Abstandsring" darauf läuft der Siri vom Schaftrad. Ist die Buchse eingelaufen, kann man sie 1x drehen, wenn die Oberfläche i.O. ist. Ansonsten hilt nur eine Neue!
Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1182
Bilder: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 417 mal
Dank erhalten: 240 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon Maico-Mac » Mo 26. Mär 2018, 14:52

Weil man die Mutter so schlecht packen kann gibt es bei den späteren MC/GS Modellen eine 3x so breite Mutter.
Die Passt auch bei der B ;)

Ich nehm immer den pneumatischen Schlagschrauber, da kannst du das Ritzel mit der Hand festhalten....
Benutzeravatar
Maico-Mac
 
Beiträge: 254
Bilder: 2
Registriert: Di 27. Jan 2015, 13:03
bedankte sich: 6 mal
Dank erhalten: 68 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon Steimal » Do 2. Aug 2018, 20:16

Das Problem hatte ich auch schon.
Meine 36er Nuss ist irgendwo in den unendlichen weiten der werkstatt verschwunden.
Habe mir dann mit einem langen und breiten Durchschlag und einem Hammer beholfen.
Hat gut Funktioniert (auf und zu) und die Mutter ist sogar noch verwendbar.

Grüße Steimal
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!
Steimal
 
Beiträge: 100
Bilder: 1
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen
bedankte sich: 14 mal
Dank erhalten: 14 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon Günter » Do 2. Aug 2018, 20:51

Steimal hat geschrieben:Meine 36er Nuss ist irgendwo in den unendlichen weiten der werkstatt verschwunden.

Ich habe eine Schublade mit Maico Spezialwerkzeugen, wenn die 36 Nuss da nicht drin liegt bin ich aufgeschmissen. Wüsste dann nicht wo ich suchen sollte. Wahrscheinlich geht eine neue kaufen dann schneller als suchen. Aber bisher bekomme ich es immer hin mein Werkzeug nach der Benutzung wieder an seinen Platz zurück zu legen.

Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1182
Bilder: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 417 mal
Dank erhalten: 240 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon tante willi » Fr 3. Aug 2018, 16:29

Hallo Leute Inzwischen habe ich mir eine 36 Nuss besorgt und den Rand vorne abgeschliffen. ;) Da kann man auch die schmalste Ritzelmutter mit dem Schlagschrauber lösen. :) Gruß " Tante Willi "
Aufgeben gilt nicht!
tante willi
 
Beiträge: 192
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 30 mal
Dank erhalten: 57 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon Günter » Sa 4. Aug 2018, 12:43

tante willi hat geschrieben:Hallo Leute Inzwischen habe ich mir eine 36 Nuss besorgt und den Rand vorne abgeschliffen. ;) Da kann man auch die schmalste Ritzelmutter mit dem Schlagschrauber lösen. :) Gruß " Tante Willi "
nur aufpassen das einem mit dem Schlagschrauber die abgedrehte Nuss nicht wegplatz, ich habe schon einige Nüsse mit roher Gewalt gesprengt.

Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1182
Bilder: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 417 mal
Dank erhalten: 240 mal

Re: Ritzelmutter

Beitragvon Steimal » Do 9. Aug 2018, 20:44

So gehts halt manchmal wenn man sich zu dritt die Werkstatt teilt. Dea benötigte Werkzeug ist immer dort aufgeräumt wo man es beim letzten mal nicht hingepackt hat.

Eine Nuss hab ich bisher noch nicht geknackt bekommen. Trotz großem Schlagschrauber und reichlich Verlängerung. Dafür schin den ein oder anderen Markenmaulschlüssel
Wenns grob wird nehm ich gern das alte Werkzeug meines Opas. Ist nix für enge Ecken, aber die dicken geschmiedeten Schlüssel und die Durchsteckratsche haben bisher alles mitgemacht.
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!
Steimal
 
Beiträge: 100
Bilder: 1
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen
bedankte sich: 14 mal
Dank erhalten: 14 mal


Zurück zu M 250 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste