Lichtmaschine

Re: Lichtmaschine

Beitragvon tante willi » Sa 28. Jul 2018, 20:10

Hallo Günter Ich habe mir eine solche Schraube von einem Kollegen anfertigen lassen. Schon beim ersten anziehen hat die sich gebogen bzw. gestaucht. :x Dann habe ich es mit dem Stahlstift probiert hatte aber trotz Schläge auf den Schraubenkopf keinen Erfolg. Ich habe dann Aufgehört um nicht irgend etwas kaput zu machen. Gibt es noch andere Möglichkeiten. :?: Oder war ich einfach zu vorsichtig. :?: Gruß " Tante Willi "
Aufgeben gilt nicht!
tante willi
 
Beiträge: 192
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 30 mal
Dank erhalten: 57 mal

Re: Lichtmaschine

Beitragvon Günter » So 29. Jul 2018, 11:38

Halli Willi,
der Rotor sitzt manchmal richtig fest auf der Welle, nur mit der Druckschraube geht er zerstörungfrei runter, er kommt dann mit einem Knall fliegt einen Meter weit. Ich weiß nicht wie weit man den Rotor erwärmen kann, ohne ihn zu zerstören, würde ich besser lassen, wenn du den Rotor retten willst. Ich würde die Druckschraube stramm andrehen einen Schlag mit dem Kupferhammer drauf (wecken)und dann stehen lassen, nach ein paar Stunden wiederholen, immer unter Druck stehen lassen. Die Druckschraube gut schmieren damit sie nicht frisst, in die Bohrung im Rotor Rostlöser sprühen.
Ich habe Rotoren auch auch schon mit Abziehvorrichtungen von der Welle geholt, dabei den Abzieher Trennvorrichtung auf einer 16 mm Stahlplatte über der Gehäusehälfte abgestützt. Der Rotor ist nachher Schrott, aber man kann den Motor zerlegen, bekommt die Kurbelwelle heil heraus.

Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1182
Bilder: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 417 mal
Dank erhalten: 240 mal

Re: Lichtmaschine

Beitragvon tante willi » So 29. Jul 2018, 12:23

Hi Günter Habe Heute morgen mal wieder weitergeschraubt. Ich habe die Zündplatte meiner m250b auf die m250b meiner Tochter gebaut.Laden geht nicht. Die Zündplatte der Tochter m250b Funktioniert auf meiner Maschine Tadellos. :) Das heist an der Zündplatte ,Feldspulen ,Regler etc. kann es nicht liegen. Bin noch am überlegen wie ich die Elektrikverlegung noch besser prüfen kann. Gruß " Tante Willi "
Aufgeben gilt nicht!
tante willi
 
Beiträge: 192
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 30 mal
Dank erhalten: 57 mal

Re: Lichtmaschine

Beitragvon tante willi » Di 31. Jul 2018, 19:50

Hallo Ihr Schrauber Ich habe den Lichtmaschinen Anker endlich abbekommen. :) Ich habe da noch mal einen Stahlstift Durchmesser 7 mm angefertigt dafür musste ein Schraubendreher dran Glauben. :( Egal das Ding ist ab. Schaut euch mal die Bilder an ich Glaube der Anker ist ziemlich mitgenommen. Schreibt mir Eure Meinung. Gruß " Tante Willi "
Dateianhänge
DSC_9214.JPG
DSC_9214.JPG (141.42 KiB) 328-mal betrachtet
DSC_9215.JPG
DSC_9215.JPG (145.56 KiB) 328-mal betrachtet
DSC_9218.JPG
DSC_9218.JPG (140.3 KiB) 328-mal betrachtet
Aufgeben gilt nicht!
tante willi
 
Beiträge: 192
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 30 mal
Dank erhalten: 57 mal

Re: Lichtmaschine

Beitragvon Günter » Mi 1. Aug 2018, 08:52

tante willi hat geschrieben:Hallo Ihr Schrauber Ich habe den Lichtmaschinen Anker endlich abbekommen. :) Ich habe da noch mal einen Stahlstift Durchmesser 7 mm angefertigt dafür musste ein Schraubendreher dran Glauben. :( Egal das Ding ist ab. Schaut euch mal die Bilder an ich Glaube der Anker ist ziemlich mitgenommen. Schreibt mir Eure Meinung. Gruß " Tante Willi "
Moin Willi, runter muss er egal wie! Ich habe mich auch schon mit Ankern die nicht von der Welle wollten herumgequält. Der Anker sieht nicht gerade neu aus! Ob er funktioniert lässt sich durch Anschauen nicht feststellen, müsste man messen oder auf dem Prüfrex abhorchen. Geprüfte Anker habe ich einige in der Schublade liegen .
Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1182
Bilder: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 417 mal
Dank erhalten: 240 mal

Re: Lichtmaschine

Beitragvon tante willi » So 5. Aug 2018, 20:21

Hallo Leute Es ist vollbracht. :D Die Lichtmaschine der Tochter Maico funktioniert wieder. :!: Wenn es Heute nicht geklappt hätte, hätte ich mir die Kugel gegeben. Ich meinte die von einem Schokoladenhersteller. ;) Die Maico läuft Ruhiger als Meine (rappelt nicht so). Dank G.G.G. und nach langem suchen steht einer Rundfahrt mit der Tochter nichts mehr im Wege. G.G.G. heist übrigens Günters Gute Gebrauchtteile. :) Noch mal Dank an Günter der mir mit Rat und Material zur Seite stand. Gruß aus OG von " Tante Willi "
Aufgeben gilt nicht!
tante willi
 
Beiträge: 192
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 30 mal
Dank erhalten: 57 mal

Vorherige

Zurück zu M 250 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron