Lampe Rücklicht M 175 Passat

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Zweiradfieber » So 30. Dez 2018, 10:06

Hallo Maicofreunde,

bin gerade wieder mit meiner Maico beschäftigt. Denmnächst werd ich auch die Stoßdämpfer zerlegen.
Nachdem ich festgestellt habe, dass im Endtopf etwas klappter habe ich ihn zerlegt. Es war eins der Runden "Dämpferscheiben" locker.
Hierbei ist mir aufgefallen, dass im Endtopf alles sehr trocken ist. Ziemlich ungewöhlich für einen Zweitakter. Der Endtof sieht aus wie frisch ausgebrannt (siehe Bild vom Dämpfer). Habe mir daraufhin das Kerzenbild angeschaut. Auch hier sieht es so aus, als würde der Motor etwas mager laufen.
Was meint ihr dazu? Ist das Normal beim 250er Motor? Sollte ich mir die Bedüsung mal anschauen?
Dateianhänge
2.JPG
Kerzenbild
2.JPG (42.31 KiB) 390-mal betrachtet
1.JPG
Dämpfer
1.JPG (91.85 KiB) 390-mal betrachtet
Zweiradfieber
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Jan 2018, 09:41
bedankte sich: 2 mal
Dank erhalten: 0 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Günter » So 30. Dez 2018, 10:51

Ist schon mager! Mal die Düsen kontrollieren, ggf. die Düsennadel eine Position höher setzen.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1341
Bilder: 28
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 451 mal
Dank erhalten: 269 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon tante willi » So 30. Dez 2018, 20:20

Hallo Zweiradfieber Bei mir gilt die Faustregel die Kerze sollte eine Rehbraune Färbung haben. Das hängt auch vom Fahrstil ab. Wer so richtig durch die Gegend heizt hat eine andere Kerzenfärbung als der eher Gemütliche Fahrer. Wichtig ist natürlich das Richtige Mischungsvehältis beim Kraftstoff. Ich fahre zum Beispiel bei meiner M 250 B derzeit 1 zu 30 gehöre aber zu den etwas gemütlicheren Fahrern und möchte nicht unbedingt einen Kolbenklemmer riskieren. ;) So Sauber wie der Auspuff ist schätze ich läuft der Motor zu Mager. Überprüfe mal die Bedüsung und die Nadelstellung am Schieber. Da muss man ein wenig rumprobieren. ;) :) Gruß " Tante Willi "
Dateianhänge
DSC_9083.JPG
So in etwa sieht eine Rehbraune Kerze aus
DSC_9083.JPG (106.31 KiB) 383-mal betrachtet
M 250 B Erst schrauben dann fahren!
tante willi
 
Beiträge: 206
Bilder: 4
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg
bedankte sich: 32 mal
Dank erhalten: 61 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Zweiradfieber » Mi 2. Jan 2019, 14:22

Danke für die schnellen Antworten.
Habe das heute gleich mal überprüft. Die Bedüsung scheint soweit original zu sein. Bei der Hauptdüse ist eine 120er satt einer 125er verbaut. Denke aber nicht, dass das einen so großen Unterschied macht.
Allerdings war die Düsennadel auf der untersten Postion. Habe sie jetzt mal zwei Stufen nach oben gehängt. Laut Anleitung gehört sie bei der Grundeinstellung ja in Position 3. Zählt man die Löcher in der Nadel von unten oder oben :D ?
War eigentlich auch immer recht gemütlich unterwgs. Fahre quasi nie Vollgas. Eher maximal 3/4. Tanke auch 1:30. Mal sehen ob sich das Kerzenbild bessert. Hoffe der Motor hat noch keine Schäden davon getragen. Habe die Maico ja schon mit dieser Einstellung gekauft. Habe bisehr nie geschaut weil sie wirklich super läuft und auch startet.

Grüße aus Rottenburg
Zweiradfieber
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Jan 2018, 09:41
bedankte sich: 2 mal
Dank erhalten: 0 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Günter » Mi 2. Jan 2019, 17:25

Zweiradfieber hat geschrieben:Bei der Hauptdüse ist eine 120er satt einer 125er verbaut. Denke aber nicht, dass das einen so großen Unterschied macht.
ist eine 5er Stufe Nummer zu klein!
Zweiradfieber hat geschrieben:Allerdings war die Düsennadel auf der untersten Postion. Habe sie jetzt mal zwei Stufen nach oben gehängt. Laut Anleitung gehört sie bei der Grundeinstellung ja in Position 3. Zählt man die Löcher in der Nadel von unten oder oben :D ?
Nadel 2 Stufen nach oben setzen, da wird sie noch magerer! VORSICHT!
Bei der Nadelposition zählt man die Löcher von oben.

Ist mir vollkommen klar das der Motor so rennt! Das war immer so, kurz bevor der Kolben festging drehte der Motor wie noch nie.

Die Maico fährt man besser mit wechselnden Drehzahlen als stur 3/4 Gas. Mal zwischendurch runterschalten ruhig mit Vollgas durchbeschleunigen einen Gang ausfahren, dann kann man auch mal wieder im großen Gang eine Zeit bummeln. Der Motor braucht zwischendurch immer mal Vollgas zur Schmierung und Kühlung. Aber unbedingt vorher den Vergaser in Ordnung bringen, die Zündung korrekt einstellen sonst ist der Motor schnell Schrott.
Du kannst mir auch den Vergaser zur Durchsicht schicken.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1341
Bilder: 28
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 451 mal
Dank erhalten: 269 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Zweiradfieber » Do 3. Jan 2019, 16:19

Habe gerade bemerkt, dass ich es etwas schwamming formuliert habe. Nochmal verständlicher :) :
Die Nadel hing ganz unten (Clip im obersten Loch), also magerste Position. Jetzt habe ich die Nadel höher gehängt (Clip im dritten Loch von oben).
Sollte jetzt also besser werden. Tausche zur Sicherheit auch noch die Hauptdüse.
Zweiradfieber
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Jan 2018, 09:41
bedankte sich: 2 mal
Dank erhalten: 0 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Günter » Fr 4. Jan 2019, 09:53

Zweiradfieber hat geschrieben:Habe gerade bemerkt, dass ich es etwas schwamming formuliert habe. Nochmal verständlicher :) :
Die Nadel hing ganz unten (Clip im obersten Loch), also magerste Position. Jetzt habe ich die Nadel höher gehängt (Clip im dritten Loch von oben).
Sollte jetzt also besser werden. Tausche zur Sicherheit auch noch die Hauptdüse.
ja, so wird es gehen. Nicht wundern, wenn der Motor fetter läuft wird er träger. Die beste Nadelposition ist bei jedem Motor anders, muss du selbst herausfinden. Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1341
Bilder: 28
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 451 mal
Dank erhalten: 269 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Zweiradfieber » Mi 6. Feb 2019, 09:51

Hallo Maicofreunde,

danke für die hilfreichen Ratschläge. Bin weiter am Überarbeiten. Hatte die hinteren Stoßdämpfer zerlegt und das 70 Jahre alte Fett samt Schmutz entfernt. Die Gummis waren soweit noch gut. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich die Alubuchsen etwas aufpoliert und die gröbsten Kratzer entfern.
Wer übrigens mit dem Gedanken spielt, seine Maico Tankembleme etwas aufzupolieren: Da kann ich die Polierpaste von Autosol empfehlen. Geht sicher auch mit anderen. Hänge mal ein Bild an für den links rechst Vergleich. Habe mittlerweile natürlich beide Seiten poliert. Muss noch etwas in den Ecken nacharbeiten, da hat mir der passende Aufsatz noch gefehlt.

Jetzt aber zum entscheidenden Thema, dem hinteren Kotflügel. Da es mit über alle Kanäle nicht möglich war, einen Ersatzkotflügel zu beschaffen, habe ich mich dazu entschieden meinen vorhandenen aufzuarbeiten. Der Plan ist, wieder auf original Scharnier umzubauen. Habe deshalb den Kotflügel wieder getrennt (siehe Bilder). So wie das jetzt aussieht, wurde das hintere Stück von einer M250B verbaut. Ist nur eine Vermutung. Es sprechen dafür: Originalfarbe am Abdruck des Rücklichts (sonst nicht am Moped zu finden), Lochbild (inkl original Lochverstärkung), Kennzeichenhalter.

Kann meine Vermutung jemand bestätigen? Falls ja, würde ich wieder ein M250B Endstück verbauen wollen. Das vorhandene ist in keinem guten Zustand…
Wäre dann auch auf der Such nach einem. Müsste es dann aber zersägen. Hätte jemand eins günstig abzugeben?

Grüße
Dateianhänge
5.jpg
Scharnier nur zum Test
5.jpg (287.98 KiB) 247-mal betrachtet
4.jpg
Getrennt 2 von innen
4.jpg (381.29 KiB) 247-mal betrachtet
3.jpg
Getrennt
3.jpg (360.28 KiB) 247-mal betrachtet
2.JPG
Kotflügel wie er war
2.JPG (70.59 KiB) 247-mal betrachtet
1.JPG
Embleme
1.JPG (126.16 KiB) 247-mal betrachtet
Zweiradfieber
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Jan 2018, 09:41
bedankte sich: 2 mal
Dank erhalten: 0 mal

Re: Lampe Rücklicht M 175 Passat

Beitragvon Günter » Mi 6. Feb 2019, 11:00

Zweiradfieber hat geschrieben:Kann meine Vermutung jemand bestätigen? Falls ja, würde ich wieder ein M250B Endstück verbauen wollen. Das vorhandene ist in keinem guten Zustand…
Wäre dann auch auf der Such nach einem. Müsste es dann aber zersägen. Hätte jemand eins günstig abzugeben?

das sieht nach M 250 B aus. Dann benötigst du quasi ein Reststück, Segment vom hi. M 250 B Kotflügel um dir was passendes zu daraus zu schneiden.
Ich schaue noch mal im Lager nach. Gruß Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 1341
Bilder: 28
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 451 mal
Dank erhalten: 269 mal

Vorherige

Zurück zu M-Modelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste