Ein Neuer:.. meine alte Maico nach 35 Jahren wiederbeleben

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1525
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Ein Neuer:.. meine alte Maico nach 35 Jahren wiederbeleben

Beitrag von Günter » Di 27. Aug 2019, 15:09

Hallo Wolfgang,
das sieht schon alle sehr ordentlich aus, ist gut gemacht. Es hätte mich gewundert wenn der TÜV-Mensch noch Mängel findet. Außen den Gummis in den Stoßdämpferaugen war mir nichts aufgefallen, da muss man aber schon nach suchen.
hildwol hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 14:56
Nun werde ich die nächsten Tage noch eine neue, externe Zündspule rein setzen(..warum hab ich das nicht eigentlich direkt schon umgerüstet?!?)
bei einer guten Restauration beseitigt man auch einen Großteil der möglichen Fehlerquellen, alles wo man denkt "wird schon halten ,da kümmertst du dich irgendwann mal drum" meldet sich im Laufe der Zeit, war dann doch nicht mehr gut, fällt dir im schlimmsten Fall vor die Füße.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

hildwol
Beiträge: 35
Registriert: So 5. Mär 2017, 21:32
Wohnort: Siegburg / Leverkusen

Re: Ein Neuer:.. meine alte Maico nach 35 Jahren wiederbeleben

Beitrag von hildwol » Mi 11. Sep 2019, 21:25

Ein Update nach nun 181 km...

Nach km 5 (TÜV war gerade erfolgreich erledigt) holte mich ein eigener Pfusch ein: die Ankerschraube hatte sich gelöst, da war ich wohl zu zaghaft dran gewesen :cry:

...nun hab ich nach paar Tagen Zwangspause nen anderen Anker verbaut und bei der Gelegenheit auch (endlich) auf die externe Zündspüle umgerüstet.

Fazit: so richtig zufrieden!!

Anspringen (egal ob kalt oder warm) klappt nach 3. oder 4. Kick, gestern eine 80km Tour Leverkusen-Siegburg-Leverkusen gemacht: abgesehen von einer durchgegangenen Sicherung beim Start (Grund: ?!?) keinerlei Probleme.

Und nun ist auch endlich der Einzelsattel drauf, gefällt mir so ganzes Stück besser!
mit Einzelsattel.JPG
mit Einzelsattel.JPG (172.33 KiB) 60 mal betrachtet
Hoffe, dass es so problemlos weiter geht!

Schönen Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1525
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Ein Neuer:.. meine alte Maico nach 35 Jahren wiederbeleben

Beitrag von Günter » Mi 11. Sep 2019, 21:56

hildwol hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 21:25
abgesehen von einer durchgegangenen Sicherung beim Start (Grund: ?!?)
Ja, prima! Mit dem Kurzschlussbeim Starten das ist bekannt, liegt am Zündschlüssel, wenn man ca. die oberen 5 mm vom Metallteil des Schlüssels mit einem Stück Schrumpfschlauch isoliert passiert das nicht mehr.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

hildwol
Beiträge: 35
Registriert: So 5. Mär 2017, 21:32
Wohnort: Siegburg / Leverkusen

Re: Ein Neuer:.. meine alte Maico nach 35 Jahren wiederbeleben

Beitrag von hildwol » Do 12. Sep 2019, 07:03

Günter hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 21:56
Mit dem Kurzschlussbeim Starten das ist bekannt, liegt am Zündschlüssel, wenn man ca. die oberen 5 mm vom Metallteil des Schlüssels mit einem Stück Schrumpfschlauch isoliert passiert das nicht mehr.
Super Tipp, Danke!
..werde ich nachher mal hinbasteln.
Gruß von Wolfgang

Benutzeravatar
Gilles
Beiträge: 688
Registriert: Di 28. Okt 2014, 01:18
Wohnort: Strasbourg (Frankreich)

Re: Ein Neuer:.. meine alte Maico nach 35 Jahren wiederbeleben

Beitrag von Gilles » Do 12. Sep 2019, 14:25

Noch ein MAICO auf die Strasse :D Gute Fahrt !!! :)
Maico sammlen und Maico fahren !

Antworten