Getrieboel

Antworten
Günni
Beiträge: 7
Registriert: So 10. Mai 2020, 12:48

Getrieboel

Beitrag von Günni » Mo 8. Jun 2020, 19:10

Hallo zusammen,

habe in meiner BW SAE 30 eingefüllt - aber im 4 Gang rutscht die Kupplung ein bischen - habe jetzte Mineraloel 40 bestellt. Meint ihr das das Problem damit weg ist?

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Getrieboel

Beitrag von Günter » Mo 8. Jun 2020, 22:47

l
Günni hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 19:10
habe in meiner BW SAE 30 eingefüllt - aber im 4 Gang rutscht die Kupplung ein bischen - habe jetzte Mineraloel 40 bestellt. Meint ihr das das Problem damit weg ist?
man weiß ja leider nie genau was man an Öl bekommt, vielleicht sind ja doch reibungsmindernde Additve drin?
Die Kupplung ist und bleibt empfindlich. Wenn das Kupplungspaket (Reib- und Treibscheiben) nicht leichtgängig auf dem Lamellenkörper gleitet, Stahl- Treibscheiben uneben verzogen oder die Federn müde sind gibt es gleich ein Problem. Ich bin die Experimente mit der Kupplung leid, baue nur noch neue original Teile und 16 Tellerfedern ein nehme dann 30er Einbereichsöl.

Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Günni
Beiträge: 7
Registriert: So 10. Mai 2020, 12:48

Re: Getrieboel

Beitrag von Günni » Di 9. Jun 2020, 18:44

Hallo Günter,

danke für deine Info - Kupplung (Original ) ist neu.

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Getrieboel

Beitrag von Günter » Di 9. Jun 2020, 21:49

Hallo Günni,
wenn die Beläge mal Öl mit den unbeliebten Additiven bekommen haben hilft eigentlich nur erneueren.
Das Zeug wird man durch einen Ölwechsel nicht mehr los.
Früher hat man verölte Beläge eine Stunde lang in Waschmittellauge ausgekocht, ob das hilft?
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Antworten