Maico läuft nicht mehr!

Antworten
Olivschrauber
Beiträge: 4
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 11:38

Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von Olivschrauber » Di 27. Aug 2019, 14:34

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und hab seit einem Jahr eine Maico M250 B. Hab sie in einem blauton gekauft. Dann nach und nach sandgestrahlt, grundiert und lackiert. Bis auf den orginalen Spiegel, den Packtaschen und der rechten Vergaserverkleidung hab ich sie jetzt wieder zusammen seit dem Frühjahr. Jetzt wollt ich sie zum Tüv bringen, jedoch hab ich ein problem seit gestern. Ich versuch das mal möglichst gut zu schildern.

Die Maschine lief im Frühjahr 25 km problemlos. Doch jetzt stotterte sie bereits nach 200 meter und ging aus. Ich brachte sie in die Werkstatt und versuchte Sie neu zu starten. Sie lief jetzt nur mit vollgas. Ich dachte ein bisschen fahren und dann mal gucken ob das besser wird. Nach 200 meter war wieder ende. Das ganze versuchte ich ein weiteres mal aber es ging nicht. (Tank sind noch ca. 10 liter drin also mal den benzinschlauch runter von der vergaserkammer und schauen ob da was verstopft ist. Jedoch ohne probleme kam mischung. Bei neuen startversuch nam sie kein gas mehr an, obwohl ich vollgas gab. Und das ganze bis jetzt. Ich dacht bis vor kurzen evtl. Ein zündungsproblem. Funke war jedoch da. Aber jetzt hab ich folgendes festgestellt.

Maico am Seitenständer unter Vollgas starten. Dann läuft sie auf nicht mal standgas. Anschließend vom seitenständer runter und nach links weiter kippen. Gaszug auslassen und dann kann man Sie wieder am seitenständer stellen ohne das sie ausgeht. Und dann nimmt sie auch das gas an. Jedoch komme ich wieder nur 200 meter. Dann das gleiche von vorne.

Meine Frage an euch? Was ist da los? Das sollte ein vergaserproblem sein aber welches? Chockegummi unten im starterkolben ist drin, jedoch war die kontermutter am starterkolben außen am vergaser nicht fest. Aber der chocke kann es auch nicht sein wenn man nach der schräglage wieder gasgeben kann oder? Und der Vergaser wurde vom vorgänger gereinigt.

Vielleicht hat jemand eine Idee. Schon mal Danke im Voraus!

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1525
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von Günter » Di 27. Aug 2019, 15:27

da haben wir wieder das Thema Ferndiagnose.
Ein paar Grundvoraussetzungen damit der Motor problemlos startet und läuft:
Frischer Treibstoff! Nach 14 Tagen verliert er an Zündfähigkeit und es kann Wasser ausfallen, Wasser im Vergaser ?
Voll geladene oder neue Batterie! Vergaser zerlegen reinigen, Grundeinstellung vornehmen.
Zündkerze erneuern, Unterbrecherabstand und Zündzeitpunkt Einstellung prüfen, Zündspule Funkenstrecke prüfen.
Es kann genau so gut ein Kupferwurm in der elektrischen Anlage, ein Wackelkontakt am Zündschloss oder ein defekter Kerzenstecker sein.
Nach dem Ausschlussverfahren vorgehen alles nacheinander abarbeiten.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
Maico-Mac
Beiträge: 317
Registriert: Di 27. Jan 2015, 13:03

Re: Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von Maico-Mac » Di 27. Aug 2019, 16:49

Ggf. Riss im Schwimmer und er säuft ab ? Bau mal aus und schüttle...
Ansonsten wie Günter sagt, ausbauen, zerlegen und alles reinigen!

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1525
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von Günter » Di 27. Aug 2019, 21:01

die Schwimmer bekommen nach Jahren selbsttätig Risse, der "Schwimmer" läuft dann voll mit Sprit und wird zum "Taucher".
Selbst neue Schwimmer die im Regal liegen, wahrscheinlich war das verwendete Messingblech nicht besonders tiefziehgeeignet.
Die Risse erkennt man als senkrechte Streifen wenn man den Schwimmer poliert. Den gleichen Effekt wie ein "Taucher" hat ein nicht oder schlecht schließendes Schwimmerventil, der Motor läuft ständig zu fett oder springt erst gar nicht an, versäuft permanent.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Olivschrauber
Beiträge: 4
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 11:38

Re: Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von Olivschrauber » Mi 28. Aug 2019, 06:45

Hallo
Das ist ein super Tipp mit dem Schwimmer. Werde das direkt mal prüfen. Sollte das nicht der fall sein, werde ich die beschriebenen Schritte abarbeiten.

Danke im Vorraus.

Olivschrauber
Beiträge: 4
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 11:38

Re: Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von Olivschrauber » Do 29. Aug 2019, 07:23

Hallo zusammen
Hab die Ratschläge von euch befolgt und gestern von morgens bis abends alles abgearbeitet. Läuft trotzdem nicht. Schwimmer war nichts drin. Keine sichtbaren macken. Hab ihn vorsichtshalber auch 15 minuten in mischung getaucht. Aber er ist in ordnung. Hab den motor noch auf falschluft geprüft. War aber alles in ordnung. Vergaser und zündung wurde auch alles erledigt. Es wurde kein bisschen besser und auch nicht schlechter. Hab nachwievor das problem das er nach ein wenig fahrt bei gaswegnahme dann ausgeht, da er kein gas mehr annimmt. Wenn ich die maico in schräglage starte unter vollgas und dann am ständer stelle, nimmt er das gas wieder an.

Jetzt bleibt nur noch der kolben über oder? Was habt ihr da für erfahrungen? Gibts da bei der maico eine bekannte Krankheit? Was sollte ich da alles testen?

Gruß Johannes

tante willi
Beiträge: 237
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von tante willi » Do 29. Aug 2019, 09:12

Hallo Olivschrauber Hast du auch überprüft ob genug Sprit aus dem Tank nach läuft? Für mich hört sich das an als würde der Kraftstoff Nachlauf zu gering sein. Zieh mal den Benzinschlauch ab und öffne den Benzinhahn. Über die Jahre sammelt sich ganz schön Dreck vor dem Sieb an. Eine andere Möglichkeit ist, dass die Tankentlüftung verstopft ist und sich ein Vakuum im Tank bildet. Viel Glück " Tante Willi "
M 250 B Erst schrauben dann fahren!

Olivschrauber
Beiträge: 4
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 11:38

Re: Maico läuft nicht mehr!

Beitrag von Olivschrauber » Do 29. Aug 2019, 09:27

Hallo
Das mit dem tankdeckel hab ich auch vermutet. Hab das problem auch bei unserem kraka gehabt. Das war es aber auch nicht. Bin auch mal ohne deckel gefahren. Auch die 8 liter sprit, welche ich abgelassen habe, sind einwandfrei herausgeschossen. Tank hab ich beim restaurieren sauber gemacht und hab gestern auch nochmal das sieb kontrolliert.

Antworten