Farbenlehre MB250B

für das was sonst nirgends rein passt :D
Antworten
LutzB
Beiträge: 220
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 18:19
Wohnort: Hazerswoude-Dorp (Niederlande)

Farbenlehre MB250B

Beitrag von LutzB » Mo 22. Jul 2019, 20:03

Voor vielen Jahren hatten wir das schonmal in einem Vorläuferforum:

Welche Farben gab es im Behördeneinsatz für die BW Maschine? Das kann im Inland oder Ausland gewesen sein.

Farben-Schiessel schreibt dazu: Natooliv 6014M(60), 6012M,7008M,9005M.

Nach meinem Wissen gab es das BW grün, sandfarben (für Albanien, in jedem Fall ein Wüstenland), und es gab Technisches Hilfswerk ultramarinblau 5002.
Letzteres wurde wohl mit dem Pinsel aufgetragen, um BW Maschinen umzurüsten auf THW Einsatz.
Es gab wohl auch mal 2 Neumaschinen in Feuerwehrrot.

Ein Händler in Mölln hat ein Bild mit RAL1011 hochgeladen.

Waren das alle Farben?

Vielen Dank für das Mitdenken!
Ich lebe in der Zivilation: es gibt Strassenbeleuchtung, eine Ampel und Geschwindigkeitsbegrenzungen

kradfahrer
Beiträge: 66
Registriert: Do 26. Feb 2015, 16:55

Re: Farbenlehre MB250B

Beitrag von kradfahrer » Di 23. Jul 2019, 08:28

So,

nun mal ganz der Reihe nach:
  • RAL 6014 für BW Fahrzeuge
  • RAL 7008 für Fahrzeuge des LSHD
  • RAL 6012 für Fahrzeuge des BGS und der BEPO Saarland
  • Schwarz für Fahrzeuge der Rheinbraun AG
Fahrzeuge des THW waren vormals entweder BW Fahrzeuge, oder wurden aus den Beständen des LSHD übernommen. Auch aus dem Bestand der BEPO Saar Fahrzeuge ging mindestens eines zum KatS und wurde orange übergetüncht. Die BGS Fahrzeuge hatten schwarze Kotflügel, sowie auf der Hinterachse ein Geländeprofil (GS 2) und auf der Vorderachse Straßenprofil. Entweder Conti LB, oder Metzeler Block C.

Einzelstücke und Messemodelle in den verschiedenen Farben der in Frage kommenden Organisationen sind beim Hüter der Fertigungsbücher zu erfragen.

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1580
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Farbenlehre MB250B

Beitrag von Günter » Di 23. Jul 2019, 10:03

ich denke Maico war da sehr flexibel wenn jemand eine M 250 B in rosa kaufen wollte war das auch kein großes Problem.
Auch irgendwelche Sondermodelle auf Kundenwunsch abweichend von der Serie wurden immer mal wieder bei Maico gebaut.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

LutzB
Beiträge: 220
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 18:19
Wohnort: Hazerswoude-Dorp (Niederlande)

Re: Farbenlehre MB250B

Beitrag von LutzB » Mi 24. Jul 2019, 21:50

Das THW hat ein Museum und ein Bild einer Sandfarbenen Maico steht im Netz als Kradmelder. Sind die auch mit nichtblauen Fahrzeugen unterwegs gewesen oder haben die ein Moped ausgestellt?

Es war entweder ein Bild einen Museums oder einer Ausstellung.

Vielen Dank für die Infos.
Ich lebe in der Zivilation: es gibt Strassenbeleuchtung, eine Ampel und Geschwindigkeitsbegrenzungen

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1580
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Farbenlehre MB250B

Beitrag von Günter » Do 25. Jul 2019, 07:03

LutzB hat geschrieben:
Mi 24. Jul 2019, 21:50
Das THW hat ein Museum und ein Bild einer Sandfarbenen Maico steht im Netz als Kradmelder. Sind die auch mit nichtblauen Fahrzeugen unterwegs gewesen oder haben die ein Moped ausgestellt?

Es war entweder ein Bild einen Museums oder einer Ausstellung.

Vielen Dank für die Infos.
Das THW entstand aus der Technischen Nothilfe TN bzw. dem Lufschutzhilfsdiens LSHD. Die Farbe vom THW war anfangs nicht RAL-Nummer 5002, 1968 wurden die sandfarben Fahrzeuge vom LSHD übernommen. Die Fahrzeuge wurde erst nach und nach in den 70er Jahren umlackiert.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

LutzB
Beiträge: 220
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 18:19
Wohnort: Hazerswoude-Dorp (Niederlande)

Re: Farbenlehre MB250B

Beitrag von LutzB » So 4. Aug 2019, 13:56

Wieder was gelernt. :)
Ich lebe in der Zivilation: es gibt Strassenbeleuchtung, eine Ampel und Geschwindigkeitsbegrenzungen

Antworten