Leistungssteigerung an Maico MB 250

mdPeter zwei
Beiträge: 71
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 21:12

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von mdPeter zwei » Mi 8. Mai 2019, 18:20

gelos hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 17:32
Hallo miteinander,
. Meine 175 läuft bei Vollgas ca. 130 Km, die fahre ich höchsten mit 3/4 Gaszug, um den Motor zu schonen,
.

Mit Maicogruß

Thomas
Hmm - da widerspricht sich ja so einiges. Entweder läuft sie bei Vollgas 130 oder bei 3/4 Gas. Was stimmt denn nun. Aber Maico hat auch wirklich schnelle Tachos verbaut.

Benutzeravatar
Gilles
Beiträge: 630
Registriert: Di 28. Okt 2014, 01:18
Wohnort: Strasbourg (Frankreich)

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Gilles » Mi 8. Mai 2019, 23:27

mdPeter zwei hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 18:20
......
Aber Maico hat auch wirklich schnelle Tachos verbaut.
:lol: :lol: :lol:
Maico sammlen und Maico fahren !

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Günter » Do 9. Mai 2019, 11:18

Ich denke mit einer sehr guten M 250 B sind echte 100km/h drin, mit einer gut laufenden Supersport etwas mehr.

Bei einer Tachowartung/Instandsetzung kann man wenn es der Verschleiß des Tacho es zulässt, nicht zu viel Abweichung in der Anzeige ist, die Geschwindigkeitsanzeige auf dem Prüfstand justieren. Eine lineare Abweichung von +10% ist dabei schon ein sehr guter Wert. Laut StVZo muss der Tacho voraneilen. Gru8 Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
Maico-Mac
Beiträge: 290
Registriert: Di 27. Jan 2015, 13:03

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Maico-Mac » Fr 10. Mai 2019, 12:18

Laut Tacho 130 :o das ist doch schon reichlich, selbst wenn es nur echte 115-120 sind !
Wäre mir bei den Bremsen schon zu viel.
Probier einfach ein17'er Ritzel aus, wenn der Motor dann immer noch gut durchzieht passt es doch.
Meine 1. B bin ich auch so gefahren, vom 3. auf den 4. Gang fiel dann aber ein Leistungsloch auf und es ging nur zäh weiter voran, bis die Drezahl wieder oben war.. Auslaß höher und Schalldämpfer etwas freier machen brachte Besserung ;)

Benutzeravatar
Maico-Mac
Beiträge: 290
Registriert: Di 27. Jan 2015, 13:03

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Maico-Mac » Fr 10. Mai 2019, 12:25

Günter hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 07:37
Alex. Lerch hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 05:27
Hat einer schon mal einen GS Motor neueren Baujahres eingebaut.
.......
Für auf der Straße braucht man für höhere Geschwindigkeiten erst mal eine gescheite Gabel, Konidämpfer usw. sonst macht mehr Leistung wenig Sinn
Gruß Günter
Das denke ich auch!
In meine Blizzard GS (noch im Bau) kommt deshalb eine Horex Gabel und eine Duplex Bremse zum Einsatz...
Mir kommte es aber nicht auf Top-Speed, sondern auf gute Beschleunigung bis echte 100-110 an :twisted:

gelos
Beiträge: 22
Registriert: Di 28. Okt 2014, 17:07

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von gelos » Fr 10. Mai 2019, 17:02

Hallo miteinander,

da habe ich mich wohl etwas schlecht ausgedrückt. Was ich sagen wollte ist, das bei Vollgas 130 (175 SS) auf den Tacho steht. Dies kann ich auch fahren, da ich keine Gabel, sondern eine Schwinge besitze. Wenn ich 3/4 Gas fahre sind ca.100 zum Landschaft bewundern völlig in Ordnung. Diese 100 erreiche in bei der 250 nur bei Vollgas. Um den Motor nicht zu überreizen, will ich an der Übersetzung etwas ändern. An guten Tagen war auch schon mal 105 drin. Da hat aber die Gabel ein Eigenleben bekommen.

Seid gegrüßt

Thomas

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Günter » Fr 10. Mai 2019, 17:57

gelos hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 17:02
Um den Motor nicht zu überreizen, will ich an der Übersetzung etwas ändern. An guten Tagen war auch schon mal 105 drin. Da hat aber die Gabel ein Eigenleben bekommen.
Hallo Thomas,
das ist einfach so, für Geschwindigkeiten über 100 taugt das Fahrwerk der M 250B nicht. Bei der BW waren sie auf 80 Km/h begrenzt. In meiner Bastel-M 250 B hatte ich Gabelholme von der MZ und hinten Boge Dämpfer von einer BMW verbaut. Dann sind höhere Geschwindigkeiten möglich, kommt man mit einem optimierten Motor auf der Autobahn auch locker an LKWs vorbei. Gruß Günter
augi02_1.jpg
augi02_1.jpg (191.38 KiB) 52 mal betrachtet
Maico hält die Spitze

Steimal
Beiträge: 107
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Steimal » Do 16. Mai 2019, 14:14

Hallo zusammen,

also ich hatte bei der ersten Probefahrt meines Gespanns, damals noch als Solomaschine, laut Tacho 115km/h drauf.
Wohl gefühlt hab ich mich da allerdings nicht mehr. Wollte eben mal ausprobieren was sie so kann.
Würde auch sagen, bevor man aus den Kisten nennenswert mehr Leistung rauskitzelt muss man erst mal ans Fahrwerk ran. Und ne ordentliche Bremse wäre dann auch nicht Verkehrt.

Hatte bei meiner Solo B mal zeitweise die Kopfdichtung aus einer Coladose geschnitzt. Das gab auch mehr Kompresion. War dicht und brachte subjektiv mehr Druck.

Grüße
Steimal
Zuletzt geändert von Steimal am Do 16. Mai 2019, 14:58, insgesamt 2-mal geändert.
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Günter » Do 16. Mai 2019, 14:44

Steimal hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 14:14
Hatte bei meiner Solo B mal zeitweise die Kopfdichtung aus einer Coladose geschnitzt. Das gab auch ganz mehr Kompresion. War dicht und brachte subjektiv mehr Druck
eine dünnere Kopfdichtung erhöht die Verdichtung. Eine 0,5mm Alu- oder Kupferkopfdichtung reicht aus, ist m.E. besser für die thermische Ableitung an den Zylinderkopf als die original Kopfdichtung aus beschichteten Metall/Verbundmaterial.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Steimal
Beiträge: 107
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Steimal » Do 16. Mai 2019, 15:00

Im Moment hab ich wieder original drin. Aber ne Rolle Kupfer Folien Lech hab ich schon da :D
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!

Antworten