Leistungssteigerung an Maico MB 250

Alex. Lerch
Beiträge: 6
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 14:56

Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Alex. Lerch » Di 7. Mai 2019, 05:27

Hallo Leute, hat sich schon einer damit befasst, der Bundeswehr Maico ein paar PS mehr einzuhauchen? Hat einer schon mal einen GS Motor neueren Baujahres eingebaut. Für Infos bin ich dankbar.

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Günter » Di 7. Mai 2019, 07:37

Alex. Lerch hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 05:27
Hat einer schon mal einen GS Motor neueren Baujahres eingebaut.
ich denke mit einem moderneren Motor mit 30 oder mehr PS ist das Fahrgestell deutlich überlastet. Ein 360er Cinemaskop passt in den M250 B Rahmen,im Gelände hat man in den 60ern den Ovalrohrrahmen auch mit mehr Leistung gefahren aber wie lange der Rahmen das mitmachte?
Für auf der Straße braucht man für höhere Geschwindigkeiten erst mal eine gescheite Gabel, Konidämpfer usw. sonst macht mehr Leistung wenig Sinn
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

gelos
Beiträge: 22
Registriert: Di 28. Okt 2014, 17:07

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von gelos » Di 7. Mai 2019, 12:24

Hallo Alex,

ich möchte meiner 250 B und 175 SS auch eine höhere Endgeschwindigkeit gönnen, dieses möchte ich aber mit dem jeweils dazu gehörenden Motor ohne Änderung erreichen. Mein Focus liegt auf der Übersetzung, soll heißen: Änderung des Kettenblattes und Ritzel. Beim Ritzel gibt es ja verschiedene Größen. Beim Kettenblatt habe ich bis jetzt nur das Standardblatt gefunden. Kennt jemand einen, der auch Blätter jenseits der Norm herstellt?

Mit Maicogruß

Thomas

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Günter » Di 7. Mai 2019, 13:08

gelos hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 12:24
. Kennt jemand einen, der auch Blätter jenseits der Norm herstellt?
Im Moment fällt mir da nur Ketten Theiss ein. https://ketten-theiss.de/
Maico hält die Spitze

mdPeter zwei
Beiträge: 71
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 21:12

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von mdPeter zwei » Mi 8. Mai 2019, 06:07

Eine Änderung der Übersetzung macht doch nicht viel Sinn. Der Motor zieht dann noch viel schlechter und wenn du Pech hast - und das sehe ich im Moment - erreicht er eine noch geringere Endgeschwindigkeit. Um so etwas erfolgreich zu machen braucht es erstmal eine Leistungssteigerung des Motors.Also mehr PS. Denn die sind zuständig für die Höchstgeschwindigkeit.

fabuloushudsonhornet
Beiträge: 12
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 17:33

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von fabuloushudsonhornet » Mi 8. Mai 2019, 08:39

Hallo,

Ich habe an meiner M250B diesen Kolben eingebaut: https://maico-koestler.de/alle-kategori ... etail.html

Hier handelt es sich um einen Kolben mit L-Ring
Der Kolben ist zur Mitte hin etwas Höher, was zu einer höheren Verdichtung führt.
Durch die seitlichen Aussparungen werden die Überströmer ähnlich wie bei Stützkanälen zusätzlich befüllt.
Das hat bei mir zu deutlich besserem Durchzug über das gesamte Drehzahlband geführt.

Ansonsten wäre da noch die Möglichkeit den Ein- und Auslasskanal in die Breite zu feilen (auf max 60% allerhöchstens 65% des Bohrungsdurchmessers)
Über einen anderen Auspuff müsste auch noch einiges an Leistung rauszuholen sein, aber irgendwann wird das alles dann wohl zu thermischen Problemen wegen des Graugusszylinders führen.

Gruß Martin

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Günter » Mi 8. Mai 2019, 12:18

mdPeter zwei hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 06:07
Eine Änderung der Übersetzung macht doch nicht viel Sinn. Der Motor zieht dann noch viel schlechter und wenn du Pech hast - und das sehe ich im Moment - erreicht er eine noch geringere Endgeschwindigkeit. Um so etwas erfolgreich zu machen braucht es erstmal eine Leistungssteigerung des Motors.Also mehr PS. Denn die sind zuständig für die Höchstgeschwindigkeit.
die M 250 B hat original eine kurze Geländeübersetzung 14 zu 46z, wenn man die Übersetzung der zivilen M 250 Modelle mit 16zu46Zu verwendet bringt das schon was. Die M 250 B Modelle kann man selten ausdrehen, da sie den Fahrer bei höherer Drehzahl herunterrappelt, durch eine längere Übversetzung kann man dann etwas schneller fahren ohne vom Moped gerappelt zu werden.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

mdPeter zwei
Beiträge: 71
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 21:12

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von mdPeter zwei » Mi 8. Mai 2019, 14:09

@ Günther
Durch deine Aussage hat sich ja die Frage nach einem anderem Kettenrad erledigt. Fragt sich nur ob dem Kollegen das reicht. ;)

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von Günter » Mi 8. Mai 2019, 15:19

Die Standardübersetzung 14zu 46Z ist für Kiesgruben oder wenn man mit der B die Kühe auf der Weide treibt.
Da gibt es jemanden in der Eifel der macht das. Ist der Motor gut, man fährt im Flachland und nur solo kann man auch ein 17er oder 18er Ritzel fahren. Gruß Günter
Maico hält die Spitze

gelos
Beiträge: 22
Registriert: Di 28. Okt 2014, 17:07

Re: Leistungssteigerung an Maico MB 250

Beitrag von gelos » Mi 8. Mai 2019, 17:32

Hallo miteinander,

ich denke, eine Änderung der Übersetzung bringt schon etwas. Ich möchte es mit der Endgeschwindigkeit nicht übertreiben, da das Vorderrad ja ab einer gewissen Geschwindigkeit nicht mehr so einfach gradeaus läuft. Mir geht es um eine leicht erhöhte Endgeschwindigkeit mit weniger Drehzahl, dies soll aber nicht den Durchzug verringern. Meine 175 läuft bei Vollgas ca. 130 Km, die fahre ich höchsten mit 3/4 Gaszug, um den Motor zu schonen, dies will ich auch mit der 250 so handhaben, zurzeit muss ich mit Vollgas fahren, um die gleiche Geschwindigkeit der 175 mit 3/4 Gaszug zu erreichen.

Da ich auch zum Treffen komme, haben wir ja genug Zeit über die beste Übersetzung zu sprechen. Bis jetzt erst mal danke für die Antworten.

Mit Maicogruß

Thomas

Antworten