Lichtmaschine

tante willi
Beiträge: 368
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: Lichtmaschine

Beitrag von tante willi » Di 17. Jul 2018, 18:59

Hallo Günter Möglicherweise hab eich den Fehler gemacht und die Feldwicklungen gleich ausgebaut. Die Eisenkerne habe ich leider nicht markiert. Plus und Minus habe ich aber mit Sicherheit richtig angelegt. Dass aber eine von den 4 Spulen warm wird irritiert mich. Ich schreibe dir noch eine E-Mail. Gruß " Tante Willi "
M 250 B oder Panther KS 150

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Lichtmaschine

Beitrag von Günter » Mi 18. Jul 2018, 10:13

die Gleichstrom LiMa muss nach dem Wechsel der Feldspulen polarisiert werden dazu die Klemmen 30/51 und D+/61 eine Sekunde verbinden.

Gruß Günter
Maico hält die Spitze

tante willi
Beiträge: 368
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: Lichtmaschine

Beitrag von tante willi » Sa 21. Jul 2018, 20:39

Hallo Leute Ich bin der Verzweiflung Nahe. :? Diese Lima bringt mich noch in eine Fachklinik.! Ich habe Heute andere Feldspulen eingebaut und auch nach Günters Beschreibung Polarisiert. Stand der Dinge: Neuer Regler funktioniert hab ihn Sicherheitshalber in meiner m250b getestet. Andere Feldspulen eingebaut und Polarisiert. Neue Kohlebürsten " 1966 verpackt " ich gehe davon aus dass die noch funktionieren. Anker durchgemessen von einem Kollektorfeld zu Irgend einem anderen Widerstand 0,6 bis 0,7 Ohm Ringsum gemessen. Kabel bis zum Zündschloss geprüft. Welch Möglichkeiten habe ich noch. :?: Doch der Anker. :?: An der Plus Kohlebürste kommen nur 0,35 Volt an. :x Oder der Abstand Anker zu den Feldspulen. Oder ich bin Einfach zu BLÖÖÖÖD. :shock: Ich bin für jeden Tip Dankbar Gruß " Tante Willi "
M 250 B oder Panther KS 150

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Lichtmaschine

Beitrag von Günter » So 22. Jul 2018, 09:47

tante willi hat geschrieben: Diese Lima bringt mich noch in eine Fachklinik.!
Hallo Willi, manchmal steckt man nicht drin, ist kurz davor durchzudrehen. Das Beste ist dann die Teile in die Ecke zu legen und sich erst einmal ein Bier zu gönnen. Man nächsten Tag sieht es schon wieder ganz anders aus. Zum Anker prüfen gibt es von Bosch oder Prüfrex alte Prüfgeräte. Der Anker wir über einem Magnetfeld langsam gedreht, dabei die Spulen mit einem Kopfhörer abgehorcht. Fängt es im Kopfhörer an zu brummen, stimmt mit dem Anker etwas nicht, ist eine Wicklung beschädigt. Ich kann die einen geprüften Anker zum Ausprobieren schicken. Fehlerquellen gibt es an einer 60 Jahre alten Maschine reichlich, Kabelbaum, Zündschloss usw. Alles mal in Ruhe genau anschauen und überprüfen, im Zweifelfall rausschmeißen, erneuern.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

tante willi
Beiträge: 368
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: Lichtmaschine

Beitrag von tante willi » So 22. Jul 2018, 19:59

Hallo Günter Ich habe mich Heute weiter mit der Tochter m250b beschäftigt. In der Hauptsache Kabel prüfen und sehen ob sie richtig verklemmt sind. Den einzigen Fehler den ich bislang gefunden habe , ist dass die Tachobeleuchtung auf die Hupe geklemmt war und so bei eingeschalteter Zündung leuchtete. Das dürfte aber nichts mit der Lima zu tun haben. Mir ist da aber eine Fixe Idee gekommen. Die m250b meiner Tochter ist schon auf Zündspule unter dem Tank umgerüstet. Wenn ich das jetzt bei meiner m250b auch mache,was nicht verkehrt wäre,könnte ich meine Lima in die Maschine meiner Tochter bauen und so feststellen ob es am Anker liegt. Beim Regler habe ich das auch gemacht . Die Frage ist, muss ich die Feldspulen dann auch Polarisieren? Hast du eine Entsprechende 6 Volt Zündspule herumliegen? Ist eigentlich am Rahmen eine Entsprechende Halterung? Viele Fragen auf einmal . :?: :?: Gruß von " Tante Willi " P.S. Aufgeben gilt nicht. :!: :!: :)
M 250 B oder Panther KS 150

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Lichtmaschine

Beitrag von Günter » Mo 23. Jul 2018, 09:24

tante willi hat geschrieben: In der Hauptsache Kabel prüfen und sehen ob sie richtig verklemmt sind. Den einzigen Fehler den ich bislang gefunden habe , ist dass die Tachobeleuchtung auf die Hupe geklemmt war und so bei eingeschalteter Zündung leuchtete.
dann hatte der Vorbesitzer wahrscheinlich etwas Ahnung von Fahrzeugelektrik.
tante willi hat geschrieben: Die m250b meiner Tochter ist schon auf Zündspule unter dem Tank umgerüstet. Wenn ich das jetzt bei meiner m250b auch mache,was nicht verkehrt wäre,könnte ich meine Lima in die Maschine meiner Tochter bauen und so feststellen ob es am Anker liegt.
die Zündspule unter dem Tank hat nur Vorteile, passende Zündspulen habe ich da, ich sende dir eine zu.
tante willi hat geschrieben: Die Frage ist, muss ich die Feldspulen dann auch Polarisieren?
Nein, die Zündspule hat mit den Feldspulen nichts am Hut, sitzt nur bautechnisch auf der gleichen Grundplatte.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

tante willi
Beiträge: 368
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: Lichtmaschine

Beitrag von tante willi » Mo 23. Jul 2018, 19:10

Hallo Günter Die Frage ist, da ich die Komplette Grundplatte tausche, kommen im Prinzip andere Feldspulen um den Anker, muss dann neu Polarisiert werden ? Und noch eine Frage vorab . Wie zieht man den Anker ab ? Für den Fall des Falles. Gruß " Tante Willi "
M 250 B oder Panther KS 150

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Lichtmaschine

Beitrag von Günter » Di 24. Jul 2018, 09:27

Druckschraube klein.jpg
Druckschraube klein.jpg (46.37 KiB) 6378 mal betrachtet
tante willi hat geschrieben:Die Frage ist, da ich die Komplette Grundplatte tausche, kommen im Prinzip andere Feldspulen um den Anker, muss dann neu Polarisiert werden
ich denke nicht.
tante willi hat geschrieben:Wie zieht man den Anker ab ?
Für den Anker gibt es ein spezielle Abdrückschraube, die kann man auf der Drehbank aus einer M 8x100 8.8 anfertigen. Man kann sich auch behelfen nimmt einen harten 5er Stahlstift und eine M 8 Schraube Güte 8.8 mit Vollgewinde.
Beim Abdrückken des Ankers ist zu beachten: ist das M8 Gewinde im Anker nicht gut, schwergängig vor dem Anker abdrücken mit passenden Gewindebohrer nachschneiden. Die Druckschraube beim Anker abdrücken gut schmieren, sonst kann es sein das das Gewinde frisst.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

tante willi
Beiträge: 368
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: Lichtmaschine

Beitrag von tante willi » Di 24. Jul 2018, 19:15

Hallo Günter Auf welcher Länge wird die Schraube abgedreht? Die Dicke wird so sein dass sie gerade durch das Gewinde eingeschoben werden kann,nehme ich an. Eine weitere Frage ist: Beim Polarisieren der Feldspulen hatte ich den Regler abgeklemmt um evtl. Schäden zu vermeiden. Ich gehe davon aus dass dies Richtig war. Jetzt schon Danke :!: Gruß aus dem Affig Heißen Süden " Tante Willi " P.S. Bei den Temperaturen macht Motorradfahren auch nicht Wirklich Spass. ;) :)
M 250 B oder Panther KS 150

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Lichtmaschine

Beitrag von Günter » Do 26. Jul 2018, 09:04

Druckschraube klein.jpg
Druckschraube klein.jpg (256.7 KiB) 6366 mal betrachtet
tante willi hat geschrieben:Auf welcher Länge wird die Schraube abgedreht?
ich mache eine Zeichnung
tante willi hat geschrieben:Beim Polarisieren der Feldspulen hatte ich den Regler abgeklemmt um evtl. Schäden zu vermeiden
ich denke den mechanischen Regler interessiert das gar nicht, ist unempfindlich. Kleiber Data schreibt in der Anleitung für den elektronischen Regler auch von polarisieren 1 Sek. zwischen den Klemmen D+ und 61. Macht dem elektronischen Regler anscheinend nichts. Ich wäre da aber auch vorsichtig, elektronische Regler sind empfindlich stellen nach einem Kurzschluss sofort die Arbeit ein.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Antworten