Bremsen ins 21. Jahrhundert bringen

Antworten
gelos
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Okt 2014, 17:07

Bremsen ins 21. Jahrhundert bringen

Beitrag von gelos » Mo 18. Sep 2017, 14:40

Hallo miteinander,

ist es möglich, die Bremsanlage so zu modernisieren, dass sie problemlos mit den heutigen Bremsen mithalten können? Wenn ja, wieviel Aufwand ist es?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Viele Grüße

Thomas

Steimal
Beiträge: 110
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:38
Wohnort: Reutlingen

Re: Bremsen ins 21. Jahrhundert bringen

Beitrag von Steimal » Mo 18. Sep 2017, 15:17

Hallo Thomas,

Wenn du die Gabel original lassen möchtest wirds schwierig. BEi zu hoher Steigerung der Bremsleistung soll es schon zu Gabelbrüchen gekommen sein. Die M250B Bremsen haben eine ziemliche Streuung. Manche sind akzeptabel, manche unterirdisch und wieder andere irgendwo dazwischen. Ich hab meine Bremsen mit viel Tüftelei auf eine Bremsleistung bekommen mit der ich leben kann. An eine moderne, hydraulische Scheibenbremse wirst du aber mit noch so viel Aufwand nicht rankommen.
Im Vergleich zu meiner Brembo 4-Kolben Bremsanlage an meiner Duke ist die Maico immernoch unterirdisch, aber mittlerweile so,das man auch eine Gefahrbremsung hinbekommt ohne sich einen Notausgang suchen zu müssen.

Zuerst würde ich mal die Backen und die Trommel mit grober Leinwand ( ich hab 40er verwendet) ordentlich anrauhen. Dann ordentlich entfetten und wieder einbauen.
Dann empfiehlt es sich dem auflaufenden Backen Vorrang zu geben. Und ein längerer Hebel lässt sich natürlich auch noch verbauen. Gab da mal einen Thread von mir der das Thema behandelt hat. da findest du vielleicht schon die ein oder andere Anregung.
http://forum.maicofreunde.de/viewtopic.php?f=9&t=610



Grüße
Michael
Meine Bremsen sind nicht schlecht.
Die der anderen sind einfach viel zu gut!

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1763
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Bremsen ins 21. Jahrhundert bringen

Beitrag von Günter » Mo 18. Sep 2017, 19:01

Hallo Thomas,
ich würde es erst einmal mit der original Gabel und Bremse versuchen,
oft lässt sich die Bremse optimieren und bringt dann akzeptabele Verzögerung.
Man kann auch umbauen auf Emme Gabel mit Bremscheibe, benötigt dann aber auch einen elektronischen Tacho. Mathias hat sein M 250 B Gespann so umgebaut.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Antworten