Schrott or not?;-)

Benutzeravatar
MaikOh
Beiträge: 174
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 11:17
Wohnort: Kreuztal

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von MaikOh » Di 7. Dez 2021, 06:56

Moin zusammen!
Letzter Post vom Freitag?!
Natürlich ist es in der Zwischenzeit weiter gegangen:
Verlegen der Tachowelle und Bremszug, Reinigen des Vergasers:
Nachdem er ja bereits am Freitag in den Reiniger gekommen ist, ließ sich aller Schmodder einfach mit Pressluft und Bremsenreiniger entfernen.
In dem Zuge bekam der Startvergaser eine neue Gummischeibe eingesetzt- die alte war nur noch Brösel.
Die Elektrik habe ich noch vervollständigt, hier musste am Blinkerschalter noch einmal die Belegung geändert werden, nun funktioniert alles.
Der elektronische Regler sitzt nun neben der Lima, an der Position des mechanischen.
Soweit ich es bislang gemessen habe, ist weder eine Rückstromdiode als Ersatz für den Schalter nötig, noch eine Strombegrenzung, diese ist direkt im Regler inkludiert.
(Blöde ist nur, wenn die Plus- und Minuskohle des Ankers durch eine Ringöse kurzgeschlossen ist- dann kann die Ladekontrollleuchte nicht ausgehen. Gefunden und behoben)
Der Tank bekam noch die Gummiepolster und die Maico-Plaketten, und kam ebenfalls ans Moped.
Frisches Öl (1l SAE30 un- bzw. schwachlegiert) und Gemisch in Motor und Tank.
Dateianhänge
A188A193-6064-41B5-B0D5-C929A5497D8B.jpeg
A188A193-6064-41B5-B0D5-C929A5497D8B.jpeg (353.08 KiB) 3980 mal betrachtet
138F201B-8160-4B32-9DF6-525451D51E75.jpeg
138F201B-8160-4B32-9DF6-525451D51E75.jpeg (504.01 KiB) 3980 mal betrachtet
F601ED2A-3367-4647-827B-947FB24BC855.jpeg
F601ED2A-3367-4647-827B-947FB24BC855.jpeg (394.03 KiB) 3980 mal betrachtet
49E0EE3D-9CD4-4800-963A-515AC5A1C613.jpeg
49E0EE3D-9CD4-4800-963A-515AC5A1C613.jpeg (296.03 KiB) 3980 mal betrachtet
C2321FAC-5D7B-4FF0-BDB2-83174B188B0E.jpeg
C2321FAC-5D7B-4FF0-BDB2-83174B188B0E.jpeg (327.73 KiB) 3980 mal betrachtet

Benutzeravatar
MaikOh
Beiträge: 174
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 11:17
Wohnort: Kreuztal

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von MaikOh » Di 7. Dez 2021, 07:14

Die große Mutter am Ritzel musste ich mit dem Ringschlüssel anziehen, weil ich (bislang) keine 36er Nuss besitze. Aber es ging auch so- muss man nur aufpassen, dass das Moped nicht umfällt ;)
Naja, also dann ging es gestern an die ersten Startversuche.
Die sind ja erfahrungsgemäß mühsam, weil an allem viel Öl ist- ich war also erstmal nicht überrascht, dass ich relativ lange auf dem Starter turnen musste.
Ein paar Mal hat sie in den Auspuff und Vergaser gepatscht, und zweimal recht schmerzhaft zurück getreten. Als auch Startpilot und Anschieben (natürlich mit gelegentlichem Kerzenreinigen) nix half, habe ich mich noch einmal an die Überprüfung der Einstellung des Kontaktes begeben. Stimmte soweit- mit einem Denkfehler: der Kontakt schließt zum gewünschten Zeitpunkt- er muss eigentlich öffnen!
Offensichtlich kann man (und ich hab’s natürlich gemacht) den Fliehkraftregler um 180Grad verkehrt zusammenbauen. Also so, dass die Ärmchen des Noken an jeweils der falschen Feder sitzt. (Verständlich?)
Nachdem das behoben war, sprang sie relativ gut an. (Und eigentlich muss ich die Einstellung jetzt nochmal genau nachholen)
Mal sehen, ob ich das noch vor der HU mache, oder erst anschließend- laufen und fahren tut sie ja so. Und eigentlich steht noch der Umbau auf kontaktlos an, die Teile liegen bereit- was soll ich mich jetzt erst noch mit den ausgeleierten alten Kontakt rumärgern?
Am Donnerstag ist auch bereits der Termin bei der Zulassungsbehörde, die Zeit wird also schon knapp. 8-)
Dateianhänge
95A9E7E9-A75E-47FE-9E3B-3E84ACCD61BA.jpeg
95A9E7E9-A75E-47FE-9E3B-3E84ACCD61BA.jpeg (343.15 KiB) 3978 mal betrachtet
0AA247F4-264F-431C-AD48-DBA9DA51EC9A.jpeg
0AA247F4-264F-431C-AD48-DBA9DA51EC9A.jpeg (394.23 KiB) 3978 mal betrachtet
9B440BB4-BF73-4E3D-88F2-727F47D67EAF.jpeg
9B440BB4-BF73-4E3D-88F2-727F47D67EAF.jpeg (321.11 KiB) 3978 mal betrachtet
DB9A1406-56AA-4889-BF29-615CD12525D0.jpeg
DB9A1406-56AA-4889-BF29-615CD12525D0.jpeg (388.23 KiB) 3978 mal betrachtet

Benutzeravatar
MaikOh
Beiträge: 174
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 11:17
Wohnort: Kreuztal

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von MaikOh » Do 9. Dez 2021, 09:30

Moin zusammen!
Ich hab’s einfach mal gemacht.
HU und Zulassung erfolgreich.
HU: Vordere Bremse Zug strammer stellen,
und ganz wichtig- Katzenauge nachrüsten. Es besteht offensichtlich für dieses wichtige Teil eine Nachrüstpflicht.
Und ein freundlicher Hinweis vom Prüfer, dass es mit den alten Pappbriefen Schwierigkeiten bei der Zulassung geben könnte. Deshalb hat er mir unter Bemerkungen noch die Leistung in KW und die Achslasten aufgeführt.
Dies habe ich dann für die Sachbearbeiter:innen in dem Brief (inklusive einem Hinweis auf die ABE Nr2356 für die M250B) auf einem Bepper (Post-it) notiert.
Herausgekommen ist dann keine Angabe der Achslasten, dafür aber eine Reifengröße von 80Zoll. :shock:
Und die schlichte Übernahme der Phon-Geräuschwerte :roll:
Naja, was soll’s. Hauptsache angemeldet.
Auf den Tag genau 4 Wochen nach dem Kauf des Teilehaufens- nicht schlecht.
Aber wie Günter schon prophezeit hatte:
Günter hat geschrieben:
Mi 10. Nov 2021, 11:52
[…]

Man muss mindestens 100 Stunden und ein paar Hunderter für Teile in die Technik investieren um nachher eine zuverlässige Maschine zu bekommen.

[…]
Vollkommen richtig. Es sind einige Hunderter geworden, problemlos. Auch die Stunden.
Das sollte jedem klar sein, der sich sowas antut.

Nebenbei:
Habe gestern bereits angefangen die Zündung zu optimieren. 8-)
Dateianhänge
BBD75433-59D4-4C07-B632-09D8A5A77210.jpeg
BBD75433-59D4-4C07-B632-09D8A5A77210.jpeg (407.85 KiB) 3882 mal betrachtet

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2321
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von Günter » Do 9. Dez 2021, 10:16

Das ging ja super schnell.
Zu dem Katzenauge, das ist im Rücklichtglas integriert steht auch so in der ABE unter 22c Rückstrahler
"kombiniert mit Schlussleuchte Hella SBKR 30" .

Achslasten ist auch Blödsinn fragt bei uns beim Krad niemand nach.
Reifengröße von 80Zoll ? oder 80 mm breit oder 80% Breiten/Höhenverhältniss ? zb. 18x 80/80

Der Zulassungsbehörde ist es im Regelfall egal was die eintragen auch wenn es komplett Blödsinn ist.

Du, der Halter ist dafür zuständig wenn etwas nicht stimmt, im Nachhinein nach Jahren irgendeinen Blödsinn/Tippfehler wieder aus den Papieren zu bekommen ist schwer. Muss man sofort machen!

Mit meinem Anhänger 0,5 to von Bj. 1955 war das der Hammer.
3x war ich beim Amt 1x beim TÜV, zuletzt war ich direkt beim Amtsleiter weil ich es einfach leid war.
Es wurden immer neue Papiere ausgestellt bis es beim letzten Anlauf dann passte.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

tante willi
Beiträge: 350
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von tante willi » Do 9. Dez 2021, 17:59

Hallo Gunnar! Hast du dich im Guinnes Buch der Rekorde angemeldet? :lol: Wenn ich mal einen schnellen Schrauber brauche Melde ich mich bei dir. ;) Sehr Rekordverdächtig. ;) Nun viel Spaß beim Fahren. Gruß " Tante Willi " :P
M 250 B oder Panther KS 150

Benutzeravatar
Maico-Mac
Beiträge: 388
Registriert: Di 27. Jan 2015, 13:03

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von Maico-Mac » Sa 11. Dez 2021, 16:03

Günter hat geschrieben:
Di 23. Nov 2021, 16:39
MaikOh hat geschrieben:
Di 23. Nov 2021, 13:44
Verstehe ich Dich richtig, dass es besser wäre, die Löcher zu schließen?
Insgesamt ist das Blech noch nicht zu dünn- ich könnte ein Blech drauf schweißen.
der Motor, die Motorabstimmung ist auf einen bestimmten Rückstau angewiesen, mancher Motor reagiert da sehr empfindlich, klemmt bei zu geringen Rückstau.
Muss du dir mal genau ansehen, überlegen ob sich durch die Löcher im Schalldämpereinsatz der Rückstau ändert? Im Zweifelsfalle besser die Löcher zu schweißen.
Gruß Günter
Hi Günter,
das mit dem Rückstau hab ich bisher anders erlebt. Die B ist doch recht zugeknöpft. Wenn man da etwas mehr durch lässt, geht der Motor nach meiner Erfahrung besser. Ggf- muss man die Vergaser-Abstimmung dann anpassen....
Ich hab allerdings auch Luftfilter und Auslasskanal etwas optimiert ;) kann auch daran liegen...
Gruß
Mac

Benutzeravatar
Maico-Mac
Beiträge: 388
Registriert: Di 27. Jan 2015, 13:03

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von Maico-Mac » Sa 11. Dez 2021, 16:20

Bevor ich's vergesse: Vielen Dank für den schönen Beitrag hier!
Es ist immer erfreulich zu sehen, dass es noch versierte Leidensgenossen (Hardcoreschrauber) gibt :mrgreen:

Eine Frage noch: Bist du mit der Bremsleistung zufrieden, bzw. taugen die neuen Bremsbacken ?!
Ich finde das ist manchmal wie in der Lotterie. Mal passt es gut und manchmal muss man alles zig mal nachbessern bis es die Bremse halbwegs tut....

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2321
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von Günter » Sa 11. Dez 2021, 16:45

Maico-Mac hat geschrieben:
Sa 11. Dez 2021, 16:03
Hi Günter,
das mit dem Rückstau hab ich bisher anders erlebt. Die B ist doch recht zugeknöpft. Wenn man da etwas mehr durch lässt, geht der Motor nach meiner Erfahrung besser. Ggf- muss man die Vergaser-Abstimmung dann anpassen....
Ich hab allerdings auch Luftfilter und Auslasskanal etwas optimiert ;) kann auch daran liegen...
Gruß
Mac
hey Mac, da gebe ich dir Recht, die B ist recht zugeknöpft aber ich empfehle jedem der neu dabei ist erst einmal die originale Abstimmung und fettes Gemisch. Wenn man die Maschine irgendwann gut kennt kann man sich an mageres Gemisch heran wagen und was ändern, optimieren. Aber erst einmal soll die Maschine wieder mit der Standardabstimmung zuverlässig laufen, das ist ja oft nicht ganz unproblematisch. Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2321
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von Günter » Sa 11. Dez 2021, 16:54

Maico-Mac hat geschrieben:
Sa 11. Dez 2021, 16:20
Eine Frage noch: Bist du mit der Bremsleistung zufrieden, bzw. taugen die neuen Bremsbacken ?!
Ich finde das ist manchmal wie in der Lotterie. Mal passt es gut und manchmal muss man alles zig mal nachbessern bis es die Bremse halbwegs tut....
hey Mac.
Lotterie ist das passende Wort, ist schon wie eine Fünfer im Lotto wenn die Bremse mit den großen Naben mal gut ist, ansonsten kann ich nur empfehlen alles zu optimieren und die Belagfäche zu verkleinern, das Thema hatten wir erst kürzlich hier. Da werde ich im Frühjahr auch mal dran gehen. viewtopic.php?f=9&t=610&hilit=bremse&start=40
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
Maico-Mac
Beiträge: 388
Registriert: Di 27. Jan 2015, 13:03

Re: Schrott or not?;-)

Beitrag von Maico-Mac » Sa 11. Dez 2021, 17:32

Günter hat geschrieben:
Sa 11. Dez 2021, 16:54
Maico-Mac hat geschrieben:
Sa 11. Dez 2021, 16:20
Eine Frage noch: Bist du mit der Bremsleistung zufrieden, bzw. taugen die neuen Bremsbacken ?!
Ich finde das ist manchmal wie in der Lotterie. Mal passt es gut und manchmal muss man alles zig mal nachbessern bis es die Bremse halbwegs tut....
hey Mac.
Lotterie ist das passende Wort, ist schon wie eine Fünfer im Lotto wenn die Bremse mit den großen Naben mal gut ist, ansonsten kann ich nur empfehlen alles zu optimieren und die Belagfäche zu verkleinern, das Thema hatten wir erst kürzlich hier. Da werde ich im Frühjahr auch mal dran gehen. viewtopic.php?f=9&t=610&hilit=bremse&start=40
Gruß Günter
Danke für den Link, hatte ich noch nicht gesehen!
Mit Verkleinern meinst du aber nicht nur den ablaufenden Belag kürzen, sondern auch die Beläge schmaler machen ?!

Antworten