Maico Motorüberholung/Neuaufbau

Antworten
KingJens
Beiträge: 16
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 13:11
Wohnort: Ammerbuch

Maico Motorüberholung/Neuaufbau

Beitrag von KingJens » Di 29. Sep 2020, 08:12

Hallo Maico Freunde.

ich bin Neueinsteiger, sowohl in Sachen Maico als auch in Sachen Oldtimer Motorräder.
Bin zwar gelernter Kfz Mechaniker, mit alten Zündungen und Motorradkupplungen kenne ich mich jedoch absolut nicht aus.

Aktuell habe ich zwei Maico 250B

Nr.1
BW Maico
ist soweit zusammengebaut und vom Vorbesitzer schon mit vielen Neuteilen neu aufgebaut worden.
Lediglich am Motor hat er nichts gemacht.
Motor lief vor ein paar tagen im Stand.
Seither habe ich aber keinen Zündfunken mehr.
Zündung "Ein" geht auch nur noch wenn ich den Schlüssel drehe und das Licht an ist (Schlüssel hält ohne Licht nicht mehr in der Platine. Auch nicht mit einem Gummi).
Wo ich bei der Zündung was genau messen muss ist mir jedoch nicht bekannt.
Strom vom Zündschloss liegt an.
Mehr weiß ich nicht.

Kupplung trennt nicht, soll sich ja aber so wie ich gelesen habe nach der ersten Fahrt meist von selbst erledigen.

Bremse hinten hat einen sehr sehr langen Weg. Kann in dem Zustand nicht betätigt werden wenn ich auf der Maschine sitze.
Muss ich wohl mal am Zug einstellen oder kontrollieren ob der Zug überhaupt der richtige ist.

Bei dieser Maschine bin ich am überlegen den Motor noch auszubauen und zu überholen/überholen lassen.
Wobei der Vorbesitzer zu Anfang der Restauration wohl "die Dichtungen am Motor getauscht hat und der Rest noch gut aussah" was auch immer darunter zu verstehen ist.

Eigentlich würde ich es gerne (mit Unterstützung) selber machen.
Zylinderblock Hohnen etc. kann ich natürlich nicht selber.

In dem Zug dann noch auf ein anders Pleul mit anderem Lager umbauen?!
Habe ich gelesen, fehlen mir aber noch Infos dazu.

Zusätzlich möchte ich hier noch eine Vapa 12V Anlage einbauen.

Soll die schön laufende "Alltagsmaschine" werden.

Nr.2
Polizei Saarland Maico
Ist eine Saarlandmaschine und komplett zerlegt.
Habe ich in diesem Zustand gekauft und soll mit seiner jetzigen original Patina erhalten bleiben.
Soll heißen Teile reinigen und im jetzigen Zustand wieder zusammen bauen.

Hier würde ich den Kabelbaum erneuern
Ebenso alle relevanten Lager und Dämpfer.
Welche wären das alles?
Lenkkopflager
Kugellager der Achsen?
Gummis der Hinterradschwinge
Tankgummis
Dämpfer hinten neu?
Federgabel vorne überholen? Wie?

Zum Antrieb:

Kette und Primärkette neu machen?
Kupplung neu machen?
Motor neu aufbauen?

Zündanlage soll hier original bleiben!

(Ja, die Maschine ist von einem Forumsmitglied)

Mein Hauptaugenmerkt zur jetzigen Situation liegt gerade darauf was ich mit den Motoren beider Maschinen mache.

Leider habe ich Motortechnisch zu beiden keine großen Informationen der Vorbesitzer erhalten.

Was würdet Ihr empfehlen?

Mit was für Kosten ist bei so einer Motor und Kupplungserneuerung zu rechnen?

Viel Text und viele Fragen....

Trotzdem schonmal vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß Jens
Maico Matze 3.jpg
BW
Maico Matze 3.jpg (112.62 KiB) 2594 mal betrachtet
IMG_20200919_175745.jpg
BW (aktueller Zustand)
IMG_20200919_175745.jpg (4.33 MiB) 2594 mal betrachtet
Saarland Maico 3.jpg
Saarland
Saarland Maico 3.jpg (102.67 KiB) 2594 mal betrachtet
Saarland Maico 4.jpg
Saarland (so sah Sie wohl mal aus)
Saarland Maico 4.jpg (180.8 KiB) 2594 mal betrachtet

Nico
Beiträge: 163
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 12:12

Re: Maico Motorüberholung/Neuaufbau

Beitrag von Nico » Di 29. Sep 2020, 08:36

Gratuliere. Der Motor ist vergleichsweise einfach. Geht leicht auseinander und zusammen. Einen Lamellenschlüssel für die Kupplung brauchst du zum Öffnen. Die Kupplung braucht von Zeit zu Zeit mindestens eine kleine Überarbeitung. Dazu findest du hier im Forum Beiträge. Unbedingt lesen. Die originale Zündanlage läuft eigendlich gut. Würde ich persönlich nicht umbauen. Was du natürlich brauchst sind die technischen Unterlagen. Reperaturanleitung Ersatzteilliste Betriebsanleitung. Teile hätte ich noch diverse falls du was brauchst und noch viel mehr Teile und dazu auch das Gesamtwissen hat Günter. Hier bist du auf jeden Fall richtig. Gruß Nico

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2089
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Maico Motorüberholung/Neuaufbau

Beitrag von Günter » Di 29. Sep 2020, 09:06

Hey Jens,
viele Fragen, reichlich Arbeit! Schrauben kannst du ja.
Literatur zur M 250 B sende ich dir per E-Mail.
Das Beste ist wir telefonieren mal ein Stündchen.
Meine Tel. 02041/31362
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

KingJens
Beiträge: 16
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 13:11
Wohnort: Ammerbuch

Re: Maico Motorüberholung/Neuaufbau

Beitrag von KingJens » Di 29. Sep 2020, 09:51

Günter, danke für das Angebot.

Wann darf ich dich anrufen?
Wann passt es am besten?

Werde nächste Woche mal versuchen den Hans Hinn zu erwischen. der hat seine Werkstatt nicht weit weg von mir.

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2089
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Maico Motorüberholung/Neuaufbau

Beitrag von Günter » Di 29. Sep 2020, 13:54

KingJens hat geschrieben:
Di 29. Sep 2020, 09:51
Wann darf ich dich anrufen?
Wann passt es am besten?
ist eigentlich egal, zwischen 09.00 und 22:00h.
Um die Mittagszeit und nach 18:00 erwischt du mich eigentlich immer, außer ich bin gerade mit dem Hund raus.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

KingJens
Beiträge: 16
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 13:11
Wohnort: Ammerbuch

Re: Maico Motorüberholung/Neuaufbau

Beitrag von KingJens » Di 29. Sep 2020, 17:56

Ok. Werde dich morgen früh mal anrufen.
Meine Mail Adresse für die Unterlagen hast du ja.

Gruß

Antworten