TÜV-Experten

krauthahn
Beiträge: 37
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 01:28

Re: TÜV-Experten

Beitrag von krauthahn » Sa 3. Aug 2019, 22:18

Habs hinbekommen ! :D
Die Tauglichkeit meiner Schweißnaht muss sich allerdings noch beweisen. Die ersten leichten Tests hat sie schon gemeistert !
Ich denke aber, dass ich da nochmal ran muss. Hoffentlich hält sie wenigstens bis zur irgendwann kommenden Totalüberholung.
Das Problem mit dem Kettenschleifen war garkein Kettenproblem.
Das Rad hat am Kettenkasten geschliffen !
Hinterrad neu eingestellt und schon war der fiese Ton weg !
Danke Günter !
Gruß,
krauthahn

Benutzeravatar
Gilles
Beiträge: 722
Registriert: Di 28. Okt 2014, 01:18
Wohnort: Strasbourg (Frankreich)

Re: TÜV-Experten

Beitrag von Gilles » So 4. Aug 2019, 11:56

Viel Spass, dann :)
Maico sammlen und Maico fahren !

tante willi
Beiträge: 248
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:53
Wohnort: Offenburg

Re: TÜV-Experten

Beitrag von tante willi » Fr 18. Okt 2019, 10:50

Hallo! Und es gibt sie doch noch die Netten TÜV Experten! :D Meine M250B wurde Heute anstandslos abgenommen. Der Junge Mann hat einen Rundgang um die Maschine gemacht sich ein par Details angeschaut und nachdem ich die Maschine gestartet hatte 2 mal auf etwa 30 km/h beschleunigt und die Bremsen getestet. Das Licht geprüft und der Rest war Unterhaltung über Alte Technik. :D Da macht die Prüfung gleich mehr Spaß. :D Gruß " Tante Willi "
M 250 B Erst schrauben dann fahren!

krauthahn
Beiträge: 37
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 01:28

Re: TÜV-Experten

Beitrag von krauthahn » Fr 18. Okt 2019, 23:36

Gratulation !
So ein Glück hat man leider nicht immer.
Ich hatte mal einen Prüfer, der hat an meiner Flathead, mit einem Zollstock die Sitzbank nachgemessen ! :roll:
Was er da genau gemessen hat, weiß ich bis heute nicht.
Da fällt Dir nix echt mehr ein !
Gruß,
krauthahn

Benutzeravatar
Gilles
Beiträge: 722
Registriert: Di 28. Okt 2014, 01:18
Wohnort: Strasbourg (Frankreich)

Re: TÜV-Experten

Beitrag von Gilles » Mo 18. Nov 2019, 10:47

Hallo Freunde,
Wieviele Jahren ist ein "TÜV" gültig ?
Gruss,
Gilles
Maico sammlen und Maico fahren !

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1563
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: TÜV-Experten

Beitrag von Günter » Mo 18. Nov 2019, 11:18

Gilles hat geschrieben:
Mo 18. Nov 2019, 10:47
Hallo Freunde,
Wieviele Jahren ist ein "TÜV" gültig ?
Gruss,
Gilles
PKW und Motorräder müssen alle 2 Jahre zur Hauptuntersuchung TÜV, LKW jedes Jahr.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1563
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: TÜV-Experten

Beitrag von Günter » Mo 18. Nov 2019, 11:28

krauthahn hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 23:36
Gratulation !
So ein Glück hat man leider nicht immer.
Ich hatte mal einen Prüfer, der hat an meiner Flathead, mit einem Zollstock die Sitzbank nachgemessen ! :roll:
Was er da genau gemessen hat, weiß ich bis heute nicht.
Da fällt Dir nix echt mehr ein !
Gruß,
krauthahn
ich denke mancher Prüfer will sich wichtig tun, das fördert nicht das Miteinander.
Im Grunde geht es doch darum das TÜV und Fahrzeughalter wollen das das Fahrzeug verkehrssicher ist.
Für sachliche Tips seitens des Prüfers bin ich immer dankbar.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

krauthahn
Beiträge: 37
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 01:28

Re: TÜV-Experten

Beitrag von krauthahn » Mo 18. Nov 2019, 23:09

Auch ich bin für sachliche Tips immer dankbar !
Das sollte aber auch auf Gegenseitigkeit beruhen !
Auch ein TÜV-Prüfer kann nicht alles wissen und sollte auch mal einen fundierten Rat/Tip annehmen !
Wenn der Prüfer auf Knien und mit Taschenlampe, die Rahmennummer am unteren Rahmenrohr sucht, und ich ihm freundlich mitteile dass die Nummer schon immer am Lenkopf eingeschlagen ist und er trotzdem harsch behauptet: ..."die Nummer war noch nie am Lenkkopf eingeschlagen!", dann zweifle ich mit Recht an seiner Sachkenntnis !
Gruß,
krauthahn

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1563
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: TÜV-Experten

Beitrag von Günter » Di 19. Nov 2019, 12:55

ich denke mit der Fahrgestell-Nr. am Lenkkopf das kam in den 50er Jahren, vorher war es ein Suchspiel jedes Fahrzeug hatte die Nr. woanders eingeschlagen. z.B. frühe M 125 hatten die Fg. Nr. auf dem linken Rahmenunterzug.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

krauthahn
Beiträge: 37
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 01:28

Re: TÜV-Experten

Beitrag von krauthahn » Di 19. Nov 2019, 23:59

Damit könntest Du Recht haben !
Meine damalige Harley von 1942 hatte überhaupt keine Rahmennummer (verm. wegen Kriegsproduktion ?) !
Da hat der Prüfer verlangt, dass ich die Motornummer nachträglich in den frisch restaurierten Rahmen am Lenkkopf einschlage !
Meine Zündapp KS750 von 1943 hatte tatsächlich die Rahmennummer nicht am Lenkkopf eingeschlagen.
Ansonsten kenne ich es nicht anders als am Lenkkopf.
Gruß,
krauthahn

Antworten