Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Kelter
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 08:52

Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kelter » Sa 15. Jan 2022, 14:53

Hallo, um die Gabel habe mich ehrlicherweise nie gekümmert und möchte gern die Beiträge im Forum dazu ergänzen,
weil mir Funktion der Dämpfung, Vorgehen bei Demontage/Montage sowie die „Stellen“ für Oel und Fett nicht richtig klar waren.
Günter hat mir alles in einer Mail super erklärt und das möchte ich hier gern mit Bildern meiner Gabelteile weitergeben:

Günter:
Die Gabel ist eigentlich simpel aufgebaut. 2 Rohre die ineinander leiten mit je 2 Buchsen 31 und 35 geführt. Rohre oben 20 und unten 26 und 25.
Man hat eine kurze Feder 33 und eine lange Feder 40, in der langen Feder eine Kolbenstange 37 mit einem Kolben 36 der in die kurze Feder eintaucht, das Öl unten im Gabelfuß beim Einfedern durch die Windungen der kurzen Feder verdrängt.

Die lange Feder 40 wird mit Getriebefließfett (Ambroleum) reichlich gefettet, in den Ölraum der Gabelunterteile 25 und 26 füllt man je 75 cm³ Motoröl SAE 50 Sommer, SAE 20 Winter. Das Öl von oben tröpfchenweise einfüllen halte ich für Blödsinn, da habe ich keine Geduld für, ich schraube lieber die Gabelunterteile 25 und 26 ab, stelle sie zum Ölwechsel in einer Wanne auf den Kopf. Befülle sie vor der Montage mit neuen Öl, das finde ich einfacher.

Das obere Ende der Kolbenstange ist im Gabeloberjoch 4 mit einer Mutter 5 verschraubt SW 17. Hat man diese Muttern abgeschraubt schaut man im Oberjoch der Gabel auf eine weitere Mutter 44 SW 11. Schraubt man auch diese Mutter ab kann man die Federn mit der Kolbenstange zusammen nach unten aus der Gabel ziehen.

Die M8 Gewinde der Kolbenstangen sollte man wenn man sie heraus hat einmal überarbeiten.
Sind sie sehr verhunzt würde ich neue Kolbenstangen nehmen.

Bei der Demontage zieht man eigentlich nur die unteren Holme heraus, die untere Feder 33 verbleibt mit dem Gewinde 32 dann im Holm und kann wenn sie nicht festgegammelt ist mit einem flachen Holzkeil (Innendurchmesser der Feder ca. 15,8- 16,0 mm) zum Reinigen herausgeschraubt werden.
Wenn sie fest sitzt, drin lassen oder sich ein stabiles Werkzeug zum Rausdrehen basteln.

Die lange Feder 40 ist dann letztlich die Gabelfeder, die vor Montage auch eingefettet wird.
Die Federvorspannung erfolgt so, dass der Gewindeansatz der Kolbenstange 37 (Schraubenzieherschlitz) in/mit der Mutter 5 oben bündig abschließt.

Am unteren Ende der Gabel ist ein Gummistopfen 27. Den rauszunehmen und keinen Ersatz zu haben erfordert eine gewisse Coolness.
Dieser Stopfen dient zum Ablassen von Überschuß-Gabelöl welches bei heftigen/mehrfachen Gabelbewegungen nach oben spritzt.

Grüße aus Tübingen
Dateianhänge
Maico M250B Gabel.jpg
Maico M250B Gabel.jpg (55.19 KiB) 1712 mal betrachtet
Gabel untere Feder.JPG
Gabel untere Feder.JPG (1.88 MiB) 1712 mal betrachtet

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2321
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Günter » Sa 15. Jan 2022, 19:19

Kelter hat geschrieben:
Sa 15. Jan 2022, 14:53
Hallo, um die Gabel habe mich ehrlicherweise nie gekümmert und möchte gern die Beiträge im Forum dazu ergänzen,
weil mir Funktion der Dämpfung, Vorgehen bei Demontage/Montage sowie die „Stellen“ für Oel und Fett nicht richtig klar waren.
Günter hat mir alles in einer Mail super erklärt und das möchte ich hier gern mit Bildern meiner Gabelteile weitergeben:
ich denke mit dem Foto ist das jetzt für Steinmetze zum Mitmeißeln!
Sollte jemand der schon länger an der M 250 B schraubt verstehen.
Ansonsten bei Problemen einfach fragen bei mir melden!
Die Gabel ist schon etwas eigenartig und Schrauber, Mechaniker werden nicht geboren.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Kelter
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 08:52

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kelter » So 16. Jan 2022, 14:40

:D :D :D

Kelter
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 08:52

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kelter » Mi 19. Jan 2022, 13:52

Hallo, Gabel ist wieder drin, Öl Fett etc. alles Blende, Bremstrommel sitzt ohne zu klacken … die Sache fährt sich “gut”.
Trotzdem habe ich im beiliegenden Link ein Video aufgenommen, da die Gabel bei Bewegung im Stand ohne Fahrergewicht etc. doch Geräusche macht (im oberen Teil), die ich als ok empfinde aber die sich ein erfahrener Maico Fahrer mal anhören sollte.
Hier der Link:
https://www.dropbox.com/s/97r2t6xrrcxtq ... 0.MOV?dl=0
Gruß und Danke für Feedback
Dateianhänge
C24D23B7-5644-4EBA-AA81-217B279891D8.jpeg
C24D23B7-5644-4EBA-AA81-217B279891D8.jpeg (434.62 KiB) 1584 mal betrachtet

Kobold
Beiträge: 73
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 22:32

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kobold » Mi 19. Jan 2022, 14:12

Hallo,

Du schreibst: "Bremstrommel sitzt ohne zu klacken", denmach ist es nicht der Bremsanker im Gabelholm.
Sicher, dass das Geräusch von der Gabel kommt? Oder könnte es auch ein Lenkkopflager sein?

Gruß Reinhard

Kelter
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 08:52

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kelter » Mi 19. Jan 2022, 15:05

Hallo Reinhard,

den Bremsanker im Gabelholm habe ich mit einer Bleckeinlage stabilisiert, der persönliche Tip von Günter die Bremstrommel über eine Distanzscheibe mit den Steckachsenmuttern zu fixieren, ist mir noch nicht gelungen.

Nach meinem Verständnis kann ich das Lenkkopflager ja über die große Spannschraube manuell “fester” stellen … das hat keinen Effekt.
Da das Geräusch aus dem oberen Gabelanteil kommt, dachte ich, dass die SW 11 Schrauben nicht richtig fest sitzen … das ist aber der Fall.
Von anderen Motorrädern weiß ich, dass der TÜV über Gabelklackern grundsätzlich nicht begeistert ist … und das steht noch aus.
Beim Fahren … wenn sie Gabel letztlich belastet ist, kleckert nix … oder ich höre es nicht bei dem Geknatter … werde mal einen Berg ohne Motor herunterrollen …
Gruß und danke für erstes Feedback.

Kelter
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 08:52

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kelter » Mi 19. Jan 2022, 17:49

Update:

Bin gerade mal ohne Motor den Berg runter gerollt … keinerlei Geräusche in der Gabel … :-) Kelter

Kobold
Beiträge: 73
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 22:32

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kobold » Mi 19. Jan 2022, 17:49

Hallo,

die "große Spannschraube" ist für den Lenkungsdämpfer, nicht für das Lenkkopflager!

Mit der rechten Hand die Vorderradbremse zukneifen, und den linken Zeigefinger an das obere Lenkkopflager legen. So, dass die obere Hälfte des Fingers die obere Gabelbrücke berührt, und die untere Hälfte am Steuerkopf des Rahmens anliegt. Jetzt nochmal vor und zurück juckeln, oder die Gabel eintauchen wie auf dem Video. Da sollte sich nichts gegeneinander bewegen. Wenn Du bei der Aktion den Finger klemmst, ist der Fehler gefunden :D .

Gruß Reinhard

Kelter
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 08:52

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kelter » Mi 19. Jan 2022, 18:02

Au Backe …. Ich bin eigentlich nicht ungeschickt … aber mit diesen Themen habe ich mich sowohl bei der Maico als auch bei meinen diversen Heinkelrollern in der “lang ist es her” nicht auseinander gesetzt. Checke das gleich morgen. Vielen vielen Dank für den weiteren Tip.

PS: Das die Lima nicht wirklich die Lampe bei Tages Beleuchtungspflicht unterstützt ist mir gerade sowohl an der Maschine als auch im Forum aufgefallen. Nun erst mal die 3 Monate alte Geelbatterie aufladen … und dann mal eine vernünftige Lösung im Forum suchen.

Kelter
Beiträge: 16
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 08:52

Re: Vordergabel demontieren und reinigen M250B

Beitrag von Kelter » Do 20. Jan 2022, 09:54

Update (final):

Lenkkopflager ohne Spiel … richtig und nicht zu fest angezogen …. Lenkungsdämpfer bräuchte mal ein paar neue Scheiben …
Es war doch (wieder) die Bremstrommel die in der Gabelführung gewackelt hat.
Danke für die Hinweise … das Lenkkopflager werde ich dann mal bei Sonnenschein nach Ostern genauer anschauen :-)

Antworten