Maicoletta Zündungsprobleme?

Antworten
Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Maicoletta Zündungsprobleme?

Beitrag von Günter » Fr 23. Jun 2023, 17:57

Ich habe gestern beim Durchsehen alter Bosch-Unterlagen etwas gelesen.
Die Maicoletta war nicht mit einer 6V Motorradzündspule sondern mit einer speziellen "Anlasszündspule" ausgerüstet die auch noch bei geringer Bordspannung einen starken Zündfunken bringt. Ich denke diese spezielle Zündspule war für 5V Bordspannug ausgelegt.
Die Firmen Bosch und Maico mussten ja irgendwie sicher stellen das die an der Maicoletta verbaute Anlage auch funktioniert.
Leider bekommt man 5V Zündspulen nicht im Handel.
Einen ähnlichen Effekt könnte eine Vorfunkenstrecke bringen die es früher im Handel als "Zündverstärker" gab.
Natürlich geht so etwas immer zu Lasten der Lebendauer der Zündspule.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

PuchSGS250
Beiträge: 32
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 15:39

Re: Maicoletta Zündungsprobleme?

Beitrag von PuchSGS250 » Sa 24. Jun 2023, 15:21

Hallo Günter,

ja das stimmt es handelt sich hierbei umeine TJ6/4 welche auch bei DKW Autos ( 3Zylinder 2T ) verbaut wurden..

Ich habe aber auch neue Zündspulen schon verbaut. Geht auch...

Entscheidend ist immer die Funkenstrecke welche man mit einem Bosch Tester messen kann und am besten mit einem Labornetzteil wo man die Spannung runterregeln kann.

Die Maicoletta springt wunderbar an und läuft auch super man viele Dinge beachtet.

Wenn Fragen entstanden sind am besten einfach mal anrufen.

Viele Grüße

Florian

Benutzeravatar
Richter
Beiträge: 143
Registriert: Di 9. Mär 2021, 10:40
Wohnort: Schweiz Bern

Re: Maicoletta Zündungsprobleme?

Beitrag von Richter » Mo 26. Jun 2023, 21:01

Was auch helfen kann ist ein richtiger Zündkerzenstecker betreffend Zündfunken
- das weiss ich auch noch nicht lange :-) nicht 5 er sonder 1 er.
so nebenbei...

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Maicoletta Zündungsprobleme?

Beitrag von Günter » Di 27. Jun 2023, 19:26

Ich verbaue nach Möglichkeit Kerzenstecker ohne Entstörwiderstand.
Da sucht man sich nen Wolf wenn der Kerzenstecker spinnt, kommt man nur aus Zufall drauf wenn man Vergaser und Zündung schon 47 mal gereinigt und neu eingestellt hat.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Big-Elch
Beiträge: 7
Registriert: Sa 3. Jun 2023, 10:09
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Maicoletta Zündungsprobleme?

Beitrag von Big-Elch » Sa 8. Jul 2023, 16:41

20230708_173334.jpg
Stecker
20230708_173334.jpg (2.46 MiB) 6829 mal betrachtet
Ich hab mir inzwischen auch einen Stecker mit Null Ohm besorgt, das Ergebnis war suuper* Sie sprang immer gut an !
*bis ich es übertrieben hab...beim 100sten Nachziehen des Zündkabels löste sich so ein Stift, jetzt ist der Widerstand unendlich :evil:

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Maicoletta Zündungsprobleme?

Beitrag von Günter » So 9. Jul 2023, 11:20

nicht entstörte Kerzenstecker zu bekommen die auch etwas taugen ist nicht einfach, ist meist leider Billigware aus Fernost.
Früher hatten alle Markenhersteller wie Bosch, Hella, Beru usw. einfache Bakelitkerzenstecker im Programm.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Antworten