Maicoletta 250 Gangschaltung

Antworten
Benutzeravatar
Richter
Beiträge: 143
Registriert: Di 9. Mär 2021, 10:40
Wohnort: Schweiz Bern

Maicoletta 250 Gangschaltung

Beitrag von Richter » Mo 26. Apr 2021, 20:39

Habe wieder eine kleine Baustelle bearbeitet:
Da alle Aufnahmen und Bolzen im gesamt Fuss-Gangschalt-System dermassen ausgelaufen sind - bis eine Ei-förmige-führungs-kontur-enstanden ist, habe ich beschlossen hier eine Modernisierung statt eine Orginal instandsetzung zu machen.
Da ging einfach und ratz-fatz.
- den Fussganghelbel habe ich beiseitig aufgebohrt und selbst schmierende einpresslagerschalen mit axialbund eingepresst (das ist nun auch ein einfacher Austausch, falls das nötig wäre).
- dann den Hebel gebogen zur Aufnahme des Lagers - damit es nicht streift. Ziemlich grosses Teil wenn man mit M8 arbeiten will. Die alten "2 halbschalen (Danach exakt D=8mm) noch rausgestossen und das M8 Lagerbefestigungsgewinde eingestetzt - passt wie angegossen!!!
Vielleicht sieht man es - mit einen kleinen Fixierungsdraht ist die Führungskugel gesichert, einfach draht raus, kugel abziehen und gut ist (finde das genial)
- hinten bei der Schaltwelle mit dem Heissluftföhn den Stahlguss (natürlich ausgebaut) gewärmt, mit etwas "liebe" zur Seite geklopft - auch hier den rest der alten Führungsbronze raus und man hat D=8mm. Dasselbe Gelenk anschrauben - Gut ist ;)
Ein Hydraulikrohr beschafft D=10/7mm - ein M8 geschnitten aus einer Gewindestange eine Madenschraube gebastelt und mit Loctide 648 eingeklebt das selbe mir dem Gelenk. Ein paar mal Biegen und probieren, dann Ablängen wieder ein M8 schneiden - Madenschraube - Locitide - Gelenk.
Fertig.
Nach gemütlichen 2Stunden inkl. Cafe und Kuchen bin ich sehr zufrieden.
ABer Aber - hab ich doch noch :lol: das einzige das jetzt noch Spiel hat ist...................??? Fällt bei soviel Spiel vorher gar nicht auf!!
:lol: :lol: :lol: Die Schaltwelle in den den Motorblock - die tanzt dort Salsa oder sowas :lol: :lol: :lol: :lol:
Habe bis zur Schaltwelle jetzt aller höchstens 1mm Spiel (immer vom weit möglichsten Hebel wohlgemerkt! Glaube das kann man nun Wartungsfrei nennen (o.k - auf die gelenke kommt noch ein "Pariser" drauf)
Habe die Zeichnung von Letta Chef-Zeichner Biallass angeschaut/Studiert - diese Ausführung find ich auch Super!!
- für mich allerdings zuaufwendig bzw. zuviele Teile.
LG Alex
Dateianhänge
Gangschaltung-005.jpg
Gangschaltung-005.jpg (626.09 KiB) 9778 mal betrachtet
Gangschaltung-004.jpg
Gangschaltung-004.jpg (507.38 KiB) 9778 mal betrachtet
Gangschaltung-003.jpg
Gangschaltung-003.jpg (544.09 KiB) 9778 mal betrachtet
Gangschaltung-002.jpg
Gangschaltung-002.jpg (444.83 KiB) 9778 mal betrachtet
Gangschaltung-001.jpg
Gangschaltung-001.jpg (354.72 KiB) 9778 mal betrachtet

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Maicoletta 250 Gangschaltung

Beitrag von Günter » Di 27. Apr 2021, 09:11

Mit Kugelköpfen und entsprechenden Verbindungsstangen lässt sich schön etwas bauen, das hatten schon die Vorkriegsmodelle mit Tankschaltung.
Bei modernen Maschinen wird damit gerne gearbeitet, die Schaltung vor oder zurück verlegt. Eine Schäfer Box mit Bauteilen habe ich auch im Regal stehen.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Antworten