Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

für das was sonst nirgends rein passt :D
Antworten
ehapa
Beiträge: 9
Registriert: Mo 31. Dez 2018, 08:16
Wohnort: Aichwald

Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

Beitrag von ehapa » So 7. Mai 2023, 12:21

Hallo zusammen,
nachdem ich mit meinen beiden Baustellen (M 175 S/II) in den letzten Jahren einfach nicht weitergekommen bin, ist mir zufällig dieses Exemplar über den Weg gelaufen, welches ich hier kurz vorstellen möchte.
UPHO55321111.jpg
UPHO55321111.jpg (2.11 MiB) 6517 mal betrachtet
Diese Maico wurde im Jahr 1966 vom Landkreis Bersenbrück in Niedersachsen beschafft.
Lieferant war die Firma Carl Henkel, Feuerwehrbedarf aus Bielefeld.
Angeblich beschaffte der Landkreis Bersenbrück (heute Osnabrück) fünf solcher Maico Krafträder und verteilte diese an Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis. Diese hier hat in meinem Geburtsort, der Gemeinde Neuenkirchen bei Bramsche ihren Dienst verrichtet und ich konnte sie vom ehemaligen Gemeindebrandmeister kaufen. Da auch ich vor vielen Jahren dort in der Feuerwehr war, kannte ich die Maico bereits und ich bin sehr froh, dass ich sie nun erwerben konnte.
Jetzt hat sie knapp 7.200 km, braucht noch etwas Zuneigung und soll mir dann noch sehr lange Freude bereiten :-)
Einziges Problem ist das Getriebe, dazu habe ich bereits eine Frage in der Technik-Rubrik gepostet.

Liebe Grüße aus Aichwald
Clemens

OliverH
Beiträge: 21
Registriert: Fr 5. Mai 2023, 09:30

Re: Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

Beitrag von OliverH » So 7. Mai 2023, 20:21

Hübsches Moped,bin auch neu hier und wünsch Dir viel Spaß hier.

Benutzeravatar
Yogi61
Beiträge: 41
Registriert: Mi 26. Apr 2023, 15:32
Wohnort: Franken

Re: Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

Beitrag von Yogi61 » So 7. Mai 2023, 21:16

Ja, ganz nette Moppette.
Gute Zeit damit und Gruß aus Franken,
Jochen
Don‘t worry, be happy! 8-)

Benutzeravatar
Gilles
Beiträge: 1002
Registriert: Di 28. Okt 2014, 01:18
Wohnort: Strasbourg (Frankreich)

Re: Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

Beitrag von Gilles » Mo 8. Mai 2023, 12:09

Herzlich willkommen, das ist super so ein Stück zu fahren und ganze Historie zu kennen :)
Viel Spass.
Mit M Modelle kann ich nicht helfen aber es gibt Spezialisten :)
Gruss, Gilles
Maico sammlen und Maico fahren !

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

Beitrag von Günter » Di 9. Mai 2023, 08:14

ich denke eine normale späte Blizzard.
In Zeiten als nur wenige Haushalte ein Telefon hatten setzte man Kräder als Melde- und Alarmierungs Fahrzeug ein.
Eine Blizzard konnte man bei Maico bis ca. 1970 noch bestellen.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

ehapa
Beiträge: 9
Registriert: Mo 31. Dez 2018, 08:16
Wohnort: Aichwald

Re: Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

Beitrag von ehapa » Di 9. Mai 2023, 20:21

Hallo Günter,
hat es denn die Blizzard auch als 175er gegeben?
Ich habe mich auch schon gewundert, weil im Maico Typenkompass die Bauzeit der M 175 S/II nur von 1956 - 1959 angegeben ist. In allen Dokumenten, die ich zu der Maico habe, steht aber überall nur die o.g. Bezeichnung, ohne den Zusatz Blizzard.
Ferner hat meine die Faltenbälge an der Gabel (bei Blizzard doch unüblich, oder) und hinten ein 18" Rad und vorn ein 19" Rad. Baujahr, Erstgutachten und Erstzulassung sind definitiv 1966, da habe ich entsprechende Papiere dazu.
Also scheint das doch irgendwie eine Sonderanfertigung zu sein.
Ich wollte noch versuchen, über den damaligen Händler Informationen zu bekommen. Mal sehen, ob sich dort noch jemand erinnert.

Wie dem auch sei, habe trotzdem große Freude daran.
Wegen dem Schaltgestänge, schon mal Danke für dein Wissen.
Werde es demnächst mal genauer anschauen und mich dann melden.

Liebe Grüße aus Aichwald
Clemens

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Vorstellung M 175 S/II in Feuerwehr-Ausführung

Beitrag von Günter » Mi 10. Mai 2023, 12:10

Blizzard war ein Name eine Verkaufsbezeichnung, wie Passat, Juwel usw.
In den Papieren stand dann M 250 oder M 250S oder SI, SII usw.
Da hast du Recht nur die 250er nannte man Blizzard. Bis auf die verschiedenen Hubräume waren die späten Modelle alle fast baugleich
ehapa hat geschrieben:
Di 9. Mai 2023, 20:21

Ferner hat meine die Faltenbälge an der Gabel (bei Blizzard doch unüblich, oder)
die späten Modelle bekamen alle die Gabel von der M 250 B mit den Faltenbälgen
ehapa hat geschrieben:
Di 9. Mai 2023, 20:21
hinten ein 18" Rad und vorn ein 19" Rad.
Das machte man eigentlich beim Motorrad so und hinten dann 1/4 oder 1/2 Zoll breiter als vorne, nur das Bundeswehrmodell hat 2 gleich große und breite Räder Reifen das war eine Forderung der BW. Vielleicht hatte Maico auch nur noch 19" Vorderräderim Bestand, hinten kam dann das 18" Rad rein. Der Scheinwerfertopf und das Rücklicht müssen silbern sein, wurden von Hella so montagefertig geliefert, bei roten Modellen fällt das natürlich auf
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Antworten