Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Antworten
Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von Günter » Di 24. Sep 2019, 09:44

die Bremsbacken für Modelle mit der kleinen Maico Nabe gibt derzeit es nicht im Handel.
Ich habe einige Sätze Bremsbacken Sand gestrahlt und von einem Fachbetrieb mit aktuellen Bremsbelag bekleben lassen.
Die überholten Backen gibt es im Austausch gegen die Alten.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
M250B_RT
Beiträge: 31
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 21:15

Re: Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von M250B_RT » So 13. Jun 2021, 17:44

Hallo Günter,

ich bin an so einem Paar Bremsbacken interessiert.
Wie würdest Du den Verschleiss an meiner Bremse hier beurteilen? Die Trommel sieht innen vom Oberflächenbild her sehr gut aus.
IMG_4506.JPG
IMG_4506.JPG (745.57 KiB) 174 mal betrachtet
IMG_4505.JPG
IMG_4505.JPG (1.08 MiB) 174 mal betrachtet
Viele Grüße,
Markus

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von Günter » Mo 14. Jun 2021, 09:03

moin Markus,
runter sind die Beläge nicht aber wahrscheinlich uralt? Hat die Maschine feucht gestanden können sich durch Oxidation die alten Beläge von den Backen abösen.
Der Simmering in der Bremsankerplatte sieht auch nicht gerade frisch aus.
Habe ich auch vorrätig.

Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
M250B_RT
Beiträge: 31
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 21:15

Re: Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von M250B_RT » Mo 14. Jun 2021, 17:06

Hallo Günter,

ja, die Beläge sind sicherlich uralt, sitzen aber noch fest auf den Backen. Mir kommen Sie allerdings schon recht dünn vor, keine 3mm mehr in der Mitte. Durch die 3-4mm Luft zwischen Aussendurchmesser Bremsbacken und Innendurchmesser Trommel gibt es auch eine Menge Leerweg bzw. Vorspannung am Bremshebel. Kennst Du vielleicht die Verschleissgrenze des Trommelinnendurchmessers?

Viele Grüße,
Markus

PS: Der Simmerring ist noch ok und elastisch.

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von Günter » Di 15. Jun 2021, 09:14

Hallo Markus, nein einen Wert habe ich nicht.
ich denke das max. Maß des Schleudergussringes läßt sich ermitteln, berechnen.
Selbst bei total verschlissenen Belägen darf sich der Bremschlüssel nicht quer stellen.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
M250B_RT
Beiträge: 31
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 21:15

Re: Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von M250B_RT » Sa 19. Jun 2021, 12:03

Hier das Mass mit neuen Belägen von Günter. Die 2mm mehr reduzieren den Bremshebelweg deutlich. Bin kurz gefahren, auch ohne Nacharbeit ist die Bremswirkung initial besser als mit den alten Belägen.
Dateianhänge
IMG_4520.JPG
neue Beläge
IMG_4520.JPG (1 MiB) 42 mal betrachtet

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von Günter » Sa 19. Jun 2021, 13:17

wenn die Beläge sich an den Trommeldurchmesser angepasst haben, ein gleichmäßiges Tragbild erreicht haben steigt die Bremswirkung.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Benutzeravatar
M250B_RT
Beiträge: 31
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 21:15

Re: Bremsbeläge für M 126/151/153/175/200/200S usw.

Beitrag von M250B_RT » So 20. Jun 2021, 05:51

Hier die Tragbilder nach den ersten Bremstests. Habe anschliessend etwas nachgearbeitet, was aber leider nur eine Verschlechterung der Bremsleistung zur Folge hatte :(
Dateianhänge
IMG_4523.JPG
ablaufende Seite
IMG_4523.JPG (388.12 KiB) 24 mal betrachtet
IMG_4522.JPG
auflaufend Seite
IMG_4522.JPG (428.4 KiB) 24 mal betrachtet

Antworten