Seite 2 von 2

Re: Neuaufbau MD 250 LK

Verfasst: Fr 14. Feb 2020, 20:34
von Andi
So wie bei Dir verbaut war ist es richtig.
Die Scheibe soll das Drehschieberblech vollflächig klemmen.
Die Passscheiben sehnt ja nun wesentlich schmäler.
Wo hast Du den die M25 gekauft?
Ich fürchte fast,wenn die so leicht verfügbar und billig waren sind das Lager bei denen ich qualitativ Bauchweh bekommen würde.
Die Kugellager-Zylinderrollenlager funktioniert sehr gut,war damals nur auch teuerer.
Ich habe gerade letzte Woche ein GS Motor 125 so zusammen gebaut.
Trotz c3 Lager hat die KW nur 0,01-0,02mm Axialspiel,also perfekt.
Da das Zylinderollenlager als Loslager fungiert läuft das immer spannungsfrei.
Wir ja auch bei den 490er Motor so gemacht nur kommt da eben ein 2 reihiges Schrägkugellager zum Einsatz.

Re: Neuaufbau MD 250 LK

Verfasst: Fr 14. Feb 2020, 21:36
von einzylindertobi
Hallo Andi,

Perfekt, dann kann ich mir die Passscheiben besorgen.

Die M25 sind von Andre Tennagels. Denke die Qualität ist in Ordnung.


Gruß
Tobi

Re: Neuaufbau MD 250 LK

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 23:24
von einzylindertobi
Hallo Maicofreunde,

Ich möchte euch natürlich den Fortschritt meiner MD nicht vorenthalten.

https://ibb.co/jfWKZM5

Sie ist soweit fertig zusammen und läuft.
Mit dem Farbton bin ich, zumindest derzeit noch, etwas unzufrieden. Hätte gerne ein etwas kräftigeres Rot gehabt. So ist es in der Sonne schon stark orange. Die Aufkleber wiederum gefallen mir gut. :)

Es fehlt noch der Drehzahlmesser und einen Spiegel muss ich noch bestellen.
Sobald der Auspuff von Milz wieder lieferbar ist, wird auch da ein neuer verbaut.

Am Schaltautomat muss ich auch noch eine Feineinstellung vornehmen.
Von Gang 2 in 3 und 5 in 6 gehts nur äußerst hakelig bis gar nicht.

Und die richtige Startprozedur muss ich noch herausfinden. Bis jetzt kick ich mir immer einen Affen :lol:
Hat da jemand einen Tipp für mich? Wie lange sollte man Tupfen, Luftschieber offen oder zu? Betriebsanleitung hab ich natürlich gelesen.
Oder ist es gar eher noch eine Einstellungssache vom Vergaser?
Standgas hält sie sauber.

Ist es desweiteren normal, dass bei waagerechter Schalterstellung das Fernlicht an ist und beim nach oben drehen auf Abblendlicht umgeschaltet wird?

Bin äußerst zuversichtlich alles zweitnah in den Griff zu bekommen, doch ich denke durch Corona ziehen so oder so noch ein paar Wochen ins Land bis sie TÜV und Zulassung hat.


Gruß Tobi

Re: Neuaufbau MD 250 LK

Verfasst: Fr 27. Mär 2020, 07:34
von Gilles
Hallo Tobbi

Start Prozedur
. Luftschieber schliessen
. Benzin öffnen
. 3-5 sekunden tupfen
. Kontakt
. Kickstarter schnell und kraftig 2-3 mal und soll starten
. Luftschieber ein bischhen öffnen

Am Anfang dachte ich es war ein Schoke wie bei MD125 also brauchte ich 15 bis 30 minuten zu starten !!! Da ich habe meine MD als fahrbar gekauft und hatte nicht drauf gearbeitet

Dein MD ist schön. Willst Du an einen Treffen mit machen ?

Gruss, Gilles

Re: Neuaufbau MD 250 LK

Verfasst: Fr 27. Mär 2020, 08:37
von einzylindertobi
Hallo Gilles,

Also eigentlich wie in der Betriebsanleitung.

Vielleicht war auch noch Luft im Benzinschlauch. Da schau ich nochmal nach.

Hatte schon mal geschaut was es so an Treffen gibt. Aber die sind für mich alle recht weit weg, darüber mach ich mir aber erst Gedanken wenn sie sauber läuft.

Welches Treffen meinst du denn?


Gruß Tobi

Re: Neuaufbau MD 250 LK

Verfasst: Sa 28. Mär 2020, 11:14
von Andi
Hallo Tobi,
Gilles hat das schon richtig beschrieben.
Es kann natürlich auch an der Kröber Zündbox liegen.
Die Bauteile altern und dann gibts Probleme.
Am besten würde ich Dir raten die RHK Box zu besorgen.
Ich fahre auch damit,alles Top und man wundert sich um wieviel der ZZP sich verändert nur durch die die neue Box.
Beatlich wie träge die alten Bauteile werden.
Wichtig hast Du Deine Zündung bei 4000 U/min auf Nullverstellung abgeblitzt?
Normal brauche ich den Luftschieber nicht.
Drei Sek Tppen und nach spätestens dem 2.-3 Tritt muß das Ding laufen.
Wenn nicht, stimmt was nicht.
RHK Box

Bild

Bild

Re: Neuaufbau MD 250 LK

Verfasst: Sa 28. Mär 2020, 20:00
von einzylindertobi
Hallo Andi,

Die Zündung hab ich aufgrund des noch fehlenden Drehzahlmessers nur nach Gefühl bei etwas erhöhter Drehzahl abgeblitzt. Ein Gerät zur Drehzahlabnahme hab ich leider nicht. Hole ich aber sofort nach sobald ich den Drehzahlmesser dran habe.

Hatte nochmal getestet, springt beim ca. 3.-4. Kick an.
Ohne Luftschieber habe ich noch nicht getestet, was vor dem Abblitzen bei 4.000U/min wohl auch wenig Sinn macht, da es ja sein kann, dass es nicht die finale Einstellung ist.


Gruß Tobi