Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

cox_turbo
Beiträge: 16
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 23:32

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von cox_turbo » Di 9. Feb 2021, 21:47

Hallo Günter,

dann lass ich das nicht C3 Lager drin und hoffe dass es nicht Frisst. Abziehen vom Innenring war mit dem aufgeschweißten Rohr kein problem. Lagerstellen hab ich auf der Drehmaschine mit 1000er Schleifpapier glatt gemacht.
aed332e5-1e23-4006-a9ed-6a93c80724e3.jpg
aed332e5-1e23-4006-a9ed-6a93c80724e3.jpg (77.47 KiB) 2215 mal betrachtet
Gruß
Jannis

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1989
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von Günter » Mi 10. Feb 2021, 10:01

cox_turbo hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 21:47
Lagerstellen hab ich auf der Drehmaschine mit 1000er Schleifpapier glatt gemacht.
mit 1000er Leinen läppen und ein Tropfen Öl macht nichts kaputt bewirkt aber manchmal Wunder.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Kobold
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 22:32

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von Kobold » Mi 10. Feb 2021, 20:30

Hallo Jannis,

ich hoffe, Du hast das Schmirgelleinen nur bei stehender Maschine für das Foto so gehalten.
Das ist nämlich die beste Möglichkeit, bei rotierendem Werkstück einen Daumen zu verlieren.

Gruß Reinhard

cox_turbo
Beiträge: 16
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 23:32

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von cox_turbo » Mi 17. Feb 2021, 21:26

Kobold hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 20:30
ich hoffe, Du hast das Schmirgelleinen nur bei stehender Maschine für das Foto so gehalten.
Das ist nämlich die beste Möglichkeit, bei rotierendem Werkstück einen Daumen zu verlieren.
ich hab die Drehmaschine wegen dem Peuel sehr langsam laufen lassen, wie solls da mein Daumen reinziehen? Wenn sich das Schleifpapier drum rum wickelt lass ich los. Übersehe ich was?

Ich hab am Wochenende die Gehäusehälften verschraubt, bin danach aber am Zusammenbau der Kupplung hängengeblieben. Laut Zeichnung muss zwischen Kugellager und Kupplungsfreilauft die Teile 81.1, 81, 88 87 und 86 sein. Ich hab bei meinen Teilen nur noch ein Feder und ein verbogenes Blech gefunden. Hat jemand Bilder wie das ausschauen soll?
Kupplung.jpg
Kupplung.jpg (107.26 KiB) 1134 mal betrachtet
Gruß
Jannis

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1989
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von Günter » Do 18. Feb 2021, 11:43

cox_turbo hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 21:26
Ich hab am Wochenende die Gehäusehälften verschraubt, bin danach aber am Zusammenbau der Kupplung hängengeblieben. Laut Zeichnung muss zwischen Kugellager und Kupplungsfreilauft die Teile 81.1, 81, 88 87 und 86 sein. Ich hab bei meinen Teilen nur noch ein Feder und ein verbogenes Blech gefunden. Hat jemand Bilder wie das ausschauen soll?
so weit alles richtig, das Blech Federteller muss im Regelfall neu, dann fehlt noch ein Drahtring der den Federteller hält.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Kobold
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 22:32

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von Kobold » Do 18. Feb 2021, 12:23

Hallo Jannis,

wenn die Welle sich dreht und das Schmirgelleinen "greift", wird die untere Hälfte gespannt und mitsamt Hand in Richtung Welle gezogen. Die obere Hälfte hängt dann locker durch und der Daumen ist irgendwann zwischen Schmirgel und Welle gefangen. Dann gibt es einen schmerzhaften Ruck, und der Daumen hängt nur noch an ein paar Sehnen und Hautfetzen.
Ist schon tausendfach geschehen bei Leuten, die nicht wussten, wie man richtig schmirgelt. Darum sage ich das immer wieder, weil ich nicht hier lesen möchte, Dir wäre das auch passiert.

Gruß Reinhard, Maschinenbauermeister und Fachkraft für Arbeitssicherheit

cox_turbo
Beiträge: 16
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 23:32

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von cox_turbo » Do 18. Feb 2021, 13:02

Günter hat geschrieben:
Do 18. Feb 2021, 11:43
cox_turbo hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 21:26
Ich hab am Wochenende die Gehäusehälften verschraubt, bin danach aber am Zusammenbau der Kupplung hängengeblieben. Laut Zeichnung muss zwischen Kugellager und Kupplungsfreilauft die Teile 81.1, 81, 88 87 und 86 sein. Ich hab bei meinen Teilen nur noch ein Feder und ein verbogenes Blech gefunden. Hat jemand Bilder wie das ausschauen soll?
so weit alles richtig, das Blech Federteller muss im Regelfall neu, dann fehlt noch ein Drahtring der den Federteller hält.
Gruß Günter
Hallo Günter, hast du (oder jemand anderes) ein Bild von dem Federteller und die Maße für den Ring Nr.81? Kann man den Federteller irgendwo kaufen (oder am besten alle Fehlteile)? Der Drahtring ist noch auf der Kupplung.
Kobold hat geschrieben:
Do 18. Feb 2021, 12:23
Hallo Jannis,

wenn die Welle sich dreht und das Schmirgelleinen "greift", wird die untere Hälfte gespannt und mitsamt Hand in Richtung Welle gezogen. Die obere Hälfte hängt dann locker durch und der Daumen ist irgendwann zwischen Schmirgel und Welle gefangen. Dann gibt es einen schmerzhaften Ruck, und der Daumen hängt nur noch an ein paar Sehnen und Hautfetzen.
Ist schon tausendfach geschehen bei Leuten, die nicht wussten, wie man richtig schmirgelt. Darum sage ich das immer wieder, weil ich nicht hier lesen möchte, Dir wäre das auch passiert.

Gruß Reinhard, Maschinenbauermeister und Fachkraft für Arbeitssicherheit
Dann mach ich es das nächste mal anders, ich brauch mein Daumen noch. Bei den nidrigen Drehzahlen war ich bisher immer schnell genug mit loslassen ;) .

Gruß
Jannis

cox_turbo
Beiträge: 16
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 23:32

Re: Neuaufbau 440 GS/t Bj 79

Beitrag von cox_turbo » Mo 22. Feb 2021, 22:20

Den Federteller hab ich aus Messing nachgebaut. Die Passscheiben gabs als Normteile.
Federteller2.jpg
Federteller2.jpg (34.37 KiB) 681 mal betrachtet
Federteller1.jpg
Federteller1.jpg (102.85 KiB) 681 mal betrachtet
Federteller3.jpg
Federteller3.jpg (33.9 KiB) 681 mal betrachtet
Weis jemand wie man die Kolbenstange aus dem Dämpfer bekommt?
Dämpfer.jpg
Dämpfer.jpg (61.11 KiB) 681 mal betrachtet
Gruß
Jannis

Antworten