M175 woher nur die Ersatzteile

Antworten
Schweizman
Beiträge: 12
Registriert: Mo 6. Apr 2020, 19:26
Wohnort: Gernsbach/Schwarzwald

M175 woher nur die Ersatzteile

Beitrag von Schweizman » Mo 14. Sep 2020, 11:20

Komme so langsam wieder in die Gänge nach der Schulter OP.
Sehe nun die entstandenen Mängel der vergangenen Jahre.
Die Gepäckbrücke ist bei der letzten Fahrt gebrochen.
Habe gesehen dass sie, in den letzten 68 Jahren, schon 10mal geschweißt worden ist.
Ich suche also eine Neue oder besser erhaltene Gepäckbrücke.
Außerdem hat mich ein netter Polizist darauf hingewiesen, dass ich mit spitzen Bremshebel nicht auf die Straße sollte. Ich hatte zum Glück noch diese Gummihüllen für die Hebel dabei.
Ergo, Frage: Wo bekomme ich am Geschicktesten eine Gepäckbrücke und 2 Hebel mit Kugelkopf her?
Achja und fast vergessen... Mein Lenker ist so vezogen da bräuchte ich auch nen Neuen.
Dateianhänge
1600078648772-105445337.jpg
Bremshebel
1600078648772-105445337.jpg (3.29 MiB) 172 mal betrachtet
1600078550381-2140870753.jpg
Gepäckbrücke M175
1600078550381-2140870753.jpg (3.97 MiB) 172 mal betrachtet

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 1842
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: M175 woher nur die Ersatzteile

Beitrag von Günter » Mo 14. Sep 2020, 13:21

mit den sog."Nierenstecher" Hebeln das sieht der TÜV heute nicht mehr so eng, wenn es original war kann das so bleiben.
In den 80er Jahren musste man sogar Kotflügel mit scharfen Kanten umbiegen oder mit Kantenschutz versehen.
Die Teile müsste ich alle haben, ich schreibe dir eine PN.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Schweizman
Beiträge: 12
Registriert: Mo 6. Apr 2020, 19:26
Wohnort: Gernsbach/Schwarzwald

Re: M175 woher nur die Ersatzteile

Beitrag von Schweizman » Mo 14. Sep 2020, 16:50

Wie immer top
Danke

Antworten