M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Antworten
Peter
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Jan 2022, 22:39

M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Beitrag von Peter » Di 14. Jun 2022, 22:39

Hallo zusammen,

Ich habe seit einiger Zeit eine M153. Nach 3 Monaten Standzeit habe ich heute mal wieder eine Fahrt unternommen. Nach einigem Treten lief die Maschine an, ist dann ohne Probleme einige Zeit gefahren, bevor Sie beim Anhalten an einer Kreuzung plötzlich ausging. Egal was ich probiert habe das Moped lief nicht mehr an. Ich habe Sie dann nach Hause geschoben, die Batterie nochmal geladen (hatte vorher noch 6,4 Volt Spannung), danach lief sie wieder an ( bei laufendem Motor 8,4V) um dann mit dem Selben Fehler wieder auszugehen. Ich hab schon den Vergaser gereinigt, danach wieder das Selbe Ergebnis
Gefühlt ist die Leerlaufdrehzahl etwas niedrig, bekomme Sie aber nicht höher gestellt.

Hat jemand einen in Tip in welche Richtung ich suchen soll?

Gruß Peter

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2340
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Beitrag von Günter » Mi 15. Jun 2022, 10:23

das der warme Motor sich nicht mehr starten lässt, nach dem Abkühlen aber wieder anspringt hört sich für mich nach einem "Warmfehler" der Zündpule an. Ein nassen Lappen um die Zündspule legen hilft das sie schneller abkühlt.
Die Zündspulen "sterben" meist langsam haben erst warm keine Leistung mehr aber funktionieren nach dem Abkühlen wieder normal.

Ich baue dann gleich auf ext. Zündspule unter dem Tank um, ist preiswerter als die alte Spule neu wickeln zu lassen und die ext. Zündspule bekommt nicht mehr ich die Hitze vom Motor ab.
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Andi
Beiträge: 758
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 17:23

Re: M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Beitrag von Andi » Mi 15. Jun 2022, 22:10

Das ist wohl ein Problem , praktisch durch die ganzen 50iger Jahre Motorräder Palette mit Zündspule/n in der LiMa.
Bei meiner Express 255 wurde das auch schon so umgerüstet.
Externe Zündspulen die für MZ, Ural etc. angeboten werden, sind dazu noch sehr günstig.
Habe für 2 Stück der kurzen 6V Variante 25€ gezahlt, die wieder unsichtbar unterm Tank verschwunden sind und bisher tadellos ihren Dienst tun.
Grüße Andi

Peter
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Jan 2022, 22:39

Re: M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Beitrag von Peter » Do 16. Jun 2022, 09:12

Hallo Günter, hallo Andi,

Da die M153 mein erster Oldtimer ist, an dem ich selber schraube, muss ich nochmal genauer nachfragen. Was für Werte muss die Zündspule den haben? Oder könnt Ihr mir eventuell sogar einen Hersteller / Modell empfehlen?
Wenn ich es richtig gesehen habe ist bei meiner Maico bereits eine externe Zündspule unter dem Tank verbaut, das schaue ich aber nochmal nach. Da die Maschine gerade nicht bei mir zuhause steht muss ich die Tage erst mal wieder dort vorbeischauen.

Danke Euch schon mal für sie schnellen Antworten.

Benutzeravatar
Günter
Administrator
Beiträge: 2340
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes

Re: M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Beitrag von Günter » Do 16. Jun 2022, 09:40

Mit Zündspulen aus aktueller deutscher Produktion hatte ich einigen Ärger, von 6 Zündspulen brachten 3 erheblich zu wenig Leistung.
Da komm erst mal drauf das die neue gerade eingebaute Zündspule nicht ausreichend funktioniert. Habe etliche Stunden geübt bis ich zum Schluß alle Bauteile wieder ausgebaut und einzeln geprüft habe.
Seitdem kaufe ich Zündspulen nur aus bulgaischer Fertigung die ich auf dem Boschtester prüfe und die erreichte Funkenstrecke mit nem Edding drauf schreibe. 7- 8 mm sollten die Zündspule schaffen
https://www.facebook.com/groups/2058112 ... strecke%20
Gruß Günter
Maico hält die Spitze

Andi
Beiträge: 758
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 17:23

Re: M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Beitrag von Andi » Fr 17. Jun 2022, 11:46

Die Preise, für Bosch etc. die dort aufgerufen werden,bin ich auch nicht bereit zu zahlen.
Den auch Die werden nicht in Deutschland hergestellt.
Ich weis jetzt gar nicht ob die aus Bulgarien oder der Ukraine kommen.
Auf jeden Fall sind es Diese.
https://www.ebay.de/itm/122996498398?mk ... media=COPY
Gut Idee Günter,der Bosch Tester mit Funkenmessstrecke steht bei mir auch noch in der Werkstatt rum.
Grüße Andi

Peter
Beiträge: 4
Registriert: Do 27. Jan 2022, 22:39

Re: M153 geht aus und kann dann nicht mehr gestartet werden

Beitrag von Peter » Fr 17. Jun 2022, 15:50

Danke Euch

Antworten