Was ist eigentlich eine „Baum – Maico“?

für das was sonst nirgends rein passt :D

Was ist eigentlich eine „Baum – Maico“?

Beitragvon Günter » Fr 14. Jul 2017, 18:46

Durch den Bericht „Heulendes Elend“ in der Oldtimer-Praxis Oktober 2002 bekam ich einige Zuschriften. Die nettesten Sachen waren: Eine Autogramm- Anfrage an Ralf Raub und natürlich die „Baum - Maico“.
Ich möchte mit Einverständnis des Verfassers den Brief mal auszugsweise wiedergeben.

Sehr geehrter Herr Öhlmayer,

nachdem ich den Fahrbericht der Maico - Freunde über die MD 250 in der letzten Oldtimer-Praxis gelesen hatte. Und dabei einen gewissen Enthusiasmus verspürte, habe ich mich entschlossen, meine seit Jahren rumstehende MD 250 zu Verkauf anzubieten.
Also ich sage es gleich, das Motorrad ist absolut Note 5. Seit 1984 habe ich sie in meinem Besitz , aber nie angemeldet. Ich habe sie damals gegen einen Satz Alufelgen eingetauscht.
Und jetzt der Hammer, bitte verzeiht, ich habe die Maico aus Mangel an Platz in meinem Bastelkeller immer nur von rechts nach links geschoben, bis ich irgendwann Anfang der 90 er
allen Platz benötigte. Da habe ich die Maico im Garten an einen Baum gelehnt, im Sommer, es war trocken, und es war nur für kurze Zeit. Als der Baum dann vom Blitz getroffen wurde und umfiel, kam die Maico wieder zum Vorschein. Das war 2001. Die Sitzbank hatte ich vorsorglich demontiert, ein paar andere Teile auch. Um Lampe und die Armaturen hing noch die total verwitterte Plastiktüte, die ich einst zum Schutz übergezogen hatte. Tja, seitdem steht die Maico trocken in meiner Garage. Ihr könnt euch vorstellen wie sie aussieht...
Übrigens, die Maico dürfte komplett sein, und der Motor lief in den 80 ern.
Verschrotten würde ich niemals übers Herz bringen. Aber falls jemand von eurem Club Interesse hat, - zum Ausschlachten oder so, euch verkaufe ich sie.



Gesagt - getan. Ein Termin war schnell verabredet, im November fuhr ich nach Solingen um die „Baum – Maico“ zu besichtigen und zumindest ein paar Fotos zu machen.
Ganz so arg war der Zustand nicht, man muss sich wundern. Da der Motor noch frei und der Kaufpreis relativ niedrig war, wechselte die „Baum – Maico“ recht schnell den Besitzer.

Jetzt wisst ihr alle, was eine „Baum – Maico“ ist. Übrigens gibt es eine ähnliche Geschichte mit einer 76 er GS die sich über Jahre mit einer Hecke „vereinigt“ hatte.

Mit Maico – Fahrer- Gruß

Günter
Maico hält die Spitze
Benutzeravatar
Günter
Administrator
 
Beiträge: 867
Bilder: 22
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:49
Wohnort: Bottrop am Nordrand des Ruhrgebietes
bedankte sich: 281 mal
Dank erhalten: 161 mal

Re: Was ist eigentlich eine „Baum – Maico“?

Beitragvon Gilles » Mo 17. Jul 2017, 08:05

:lol:
Maico sammlen und Maico fahren !
Benutzeravatar
Gilles
 
Beiträge: 422
Bilder: 141
Registriert: Di 28. Okt 2014, 01:18
Wohnort: Strasbourg (Frankreich)
bedankte sich: 124 mal
Dank erhalten: 77 mal


Zurück zu Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast